Jetzt auch daheim keine Macht mehr

- FC Neufahrn unterliegt Aschheim 1:2

Neufahrn (nb/ba) - Seit gestern ist der FC Neufahrn auch zuhause keine Macht mehr: Im Fast-Abstiegsduell - Elfter gegen Zwölfter - mit dem FC Aschheim mussten die Radlmaier-Schützlinge eine alles in allem doch unglückliche 1:2 (0:1)-Schlappe einstecken - nichts wurde es mit Heimsieg Nummer vier in dieser Saison.

Eigentlich wollten sie von Anfang an ganz oben dabei sein, die Gäste. Doch ebenso wie der FCN stehen sie in der unteren Tabellenhälfte, wofür hauptsächlich ihre Anfälligkeit auf Konter verantwortlich ist. Das hat sich in den vergangenen Wochen des öfteren gezeigt, weshalb die Aschheimer diesmal den Spieß einfach umdrehten: Hinten rein und zugemacht. Selber kontern, lautete das Rezept.

Das

Auch interessant

Kommentare