Kein Tag für Stürmer

- Unterföhring (omc) - Kaum ein Wort brachte Unterföhrings Trainer Erik Becker nach dem Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Erlbach heraus. Wie hatte die 1:2 (0:0)-Niederlage nur passieren können? Denn Chancen, ausgezeichnete sogar, waren genügend da. Die Unterföhringer waren zwar kleiner, aber spielerisch und technisch die bessere Mannschaft - nur hatten die Stürmer Ladehemmung.

Angelo Hauk ärgerte sich hinterher vermutlich am meisten über die verpasste Gelegenheit, den Tabellenführer zu stürzen. Allein er hatte vier Großchancen, tauchte nach schönen Anspielen immer wieder völlig frei vor Erlbachs Torwart Andreas Kronburger auf, doch jener hatte einen hervorragenden Tag erwischt - Kronburgers Arme und Beine waren überall. Für die schnellen Stürmer waren es wieder keine idealen Bedingungen: Es regnete leicht, der Boden war feucht, lange und hohe Bälle für die beiden Spitzen Hauk und Pröschel kaum zu erreichen.

Die Führung für den FC Unterföhring erzielte deswegen auch ein anderer. Moritz Sperl bekam vom erneut sehr guten Florian Ernst den Ball am linken Sechzehnereck zugespielt, zog in Richtung Tor und versenkte die Kugel am SV-Keeper vorbei ins lange Eck (50.).

Doch nach diesem Treffer verfielen die Gastgeber unverständlicherweise in genau jene Lethargie, vor der ihr Trainer stets zu warnen pflegt. Gerade nach Führungen, predigt Becker, müsse das Tempo erhöht werden. Es passierte das Gegenteil, mit dem Resultat des Ausgleichs: Manfred Grabmeier, der von der Ersatzbank ins Spiel gekommen war, traf per Konter zum 1:1 (63.).

Mit diesem Ergebnis hätten in Unterföhring die meisten noch leben können. FCU-Chef Reinhart Stützel hatte sich sogar schon auf das Remis gefreut. Doch Erlbachs Bester an diesem Tag, Thomas Steiger, brachte den FCU um den Punkt: Er war bei einem Steilpass von Markus Reiter schneller als Torwart Manuel Baum am Ball und spitzelte ihn zum 2:1-Endstand ins Netz (81.).

FC Unterföhring - SV Erlbach 1:2 (0:0).

FCU: Baum - J. Kelletshofer (85. Faber), S. Kelletshofer, Strunz - Ruhmland, Ernst, Kralus, Sahmurat (63. Schmalhofer), Sperl - Hauk, Pröschel.

Tore: 1:0 Sperl (50.), 1:1 Grabmeier (63.), 1:2 Steiger (81.).

Schiedsrichter: Thomas Buchner (SV Offenhausen).

Zuschauer: 150.

Auch interessant

Kommentare