+
Starkes Duo: Florian Rädler (l.) und Michael Franz verkörpern in besonderer Weise die unerschütterliche Moral im KSC-Team.

„Das war erst mein zweiter Einsatz über volle 90 Minuten“

Florian Rädlers erstes Tor rettet Kirchheim einen Punkt

  • schließen

Unterschiedlicher konnte die Gemütslage nach dem 3:3 (1:1) im Landesliga-Duell zwischen dem Kirchheimer SC und dem TSV Grünwald kaum sein: Angesichts der turbulenten Schlussphase feierten sie das Remis beim Tabellenzehnten aus Kirchheim wie einen Erfolg, beim Sechsten aus Grünwald haderten sie mit den Entscheidungen von Schiedsrichter Sebastian Steigerwald.

Kirchheim – KSC-Spielertrainer Steven Toy hatte seine Startelf im Vergleich zum 1:3 in Hauzenberg gleich auf fünf Positionen umgestellt – unter anderem vertrat Michael Franz seinen Torwart-Kollegen Markus Magdolen (Schulterprobleme), und Florian Rädler ersetzte Philipp Maiberger (muskuläre Probleme) als Linksverteidiger. Franz und Rädler verkörperten in besonderer Weise die unerschütterliche Moral im Team des Aufsteigers, der zunächst eine 2:1-Führung aus der Hand gab und dann in buchstäblich letzter Sekunde einen Punkt rettete.

Franz war seiner Mannschaft zumeist ein sicherer Rückhalt, leistete sich aber ausgerechnet beim 2:3 einen Aussetzer: Attila Arkadas hatte aus 16 Metern von halbrechts abgezogen, und der Ball glitt unter dem Körper des 24-jährigen Keepers hindurch ins Tor. „Den kann man schon mal halten“, befand Franz, „der Ball springt mir da unglücklich ans Standbein.“ Der KSC-Keeper ließ sich durch den Lapsus nicht entmutigen, blieb hochkonzentriert und schlug in den hektischen letzten Minuten die Freistöße aus dem Mittelfeld in den Grünwalder Strafraum.

Rädler handelte sich nach einem taktischen Foul im Mittelfeld früh eine Gelbe Karte ein (10.), musste von da an gegen die ballsichere TSV-Offensive vorsichtiger agieren und wurde gegen Ende der Partie zusehends müde. „Das war mit Sicherheit nicht mein bestes Spiel, die vielen Verletzungen haben mich immer wieder zurückgeworfen – das war erst mein zweiter Einsatz über volle 90 Minuten“, sagte der 23-Jährige, der dann zum Mann des Tages wurde. Die Nachspielzeit war fast abgelaufen, da legte ihm Niklas Karlin den Ball auf der rechten Seite mit der Hacke auf, und er setzte den Ball haargenau in den linken Winkel des Grünwalder Kastens. „Ich hatte Platz, hab‘ kurz geschaut – und dass der dann so reinfällt, ist natürlich super“, sagt Rädler. „Ein Traumtor“, findet KSC-Spielertrainer Steven Toy.

Rädlers erstes Saisontor war wichtig für ihn persönlich – und für den KSC, der zwar im fünften Spiel hintereinander ohne Sieg blieb, aber leistungstechnisch einen Schritt nach vorne machte. Rädler: „Dass wir nie aufgeben und auch in den Schlusssekunden so zusammenarbeiten, das zeigt, dass wir eine super Truppe sind.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Branco De Brito über Nike Academy: „Wurden wie Profis behandelt“
Im Jugendalter bekam Thomas Branco De Brito die Chance sein Können in der Nike Academy zur Schau zu stellen. Heute steht er in den Reihen des Kirchheimer SC. 
Branco De Brito über Nike Academy: „Wurden wie Profis behandelt“
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Zusammen suchen der Bayerische Fußball-Verband und der Bayerische Rundfunk suchen den Bayern-Treffer des Monats. Philipp Walter vom VfR Garching steht in der engeren …
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Zusammen suchen der Bayerische Fußball-Verband und der Bayerische Rundfunk suchen den Bayern-Treffer des Monats. Philipp Walter vom VfR Garching steht in der engeren …
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen
Unterhaching – Ehrenamt macht Freu(n)de – unter diesem Motto möchte sich die Gemeinde Unterhaching zu-sammen mit der SpVgg Unterhaching bei allen ehrenamtlich Tätigen …
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen

Kommentare