+
Kirchheim stellt auf Angriffsmodus: Hochzeiter Fabian Löns (rechts) kehrt gegen Landshut ins Team zurück.

Angespannte Personallage vor Partie in Landshut

Kirchheims Spielertrainer Toy gönnt sich ein Babypäuschen

  • schließen

„Wir wollen so schnell wie möglich 40 Punkte sammeln“: Dieses Mantra bestimmt das Ringen von Aufsteiger Kirchheimer SC um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga Südost. Am Samstag (15 Uhr) bei der SpVgg Landshut soll ein Dreier her.

Kirchheim– Doch auch wenn der Gegner in Sachen Personal aktuell auf dem Zahnfleisch daherkommt, seit sechs Spielen auf einen Sieg wartet und am vergangenen Dienstag beim TuS Holzkirchen mit 0:5 unter die Räder geriet, steht für Kirchheims Spielertrainer Steven Toy fest: „Jedes Spiel ist eine Herausforderung für uns, und wir müssen auch diesmal voll konzentriert sein.“

Der Vorjahres-Siebte Landshut feierte am vergangenen Wochenende unter anderem mit einem Spiel gegen den Zweitligisten 1. FC Nürnberg (0:14) sein 100. Vereinsbestehen. Für die aktuelle Verletztenmisere findet Trainer Johannes Vielreich klare Worte: „Bei uns läuft der Dreck momentan bergauf.“ Auch beim Kirchheimer SC ist die Personalsituation angespannt, im Vergleich zum 4:2 gegen den TSV Kastl muss Toy seine Startelf auf immerhin vier Positionen umstellen. Peter Schmöller und Marwin Bindner sind noch im Urlaub. Kurz-Urlauber Noel Pfeiffer ist erst zum Spieltag wieder da, Michael Geier und Sebastian Zielke sind gerade abgereist. Letzterer fehlt damit ebenso wie der angeschlagene Neuzugang Matthias Ecker (Probleme mit der unteren Bauchmuskulatur) zum ersten Mal in dieser Saison.

Den Außenverteidiger ersetzt vermutlich Florian Rädler, der nach seinem Urlaub wieder fleißig trainiert hat. Trainingsrückstand haben derzeit Urlauber Marco Wilms und Steven Toy, der sich nach der Geburt seiner Tochter (Dienstag) ein Baby-Päuschen gönnte. Der gerade erst nach langer Zwangspause zurückgekehrte Marc Koblizek muss mit Knieproblemen passen. Hochzeiter Fabian Löns und der wiedergenesene Maximilian Baitz kehren ins Team zurück.

Voraussichtliche Aufstellung: Magdolen – Martin, Jacobi, Kaltenhauser, Rädler – Eckerl, Baitz, Duggan – Flohrs, Löns, Karlin.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spieler des FC Türk Sport Garching salutieren - keine Strafe vom BFV
Das umstrittene Militärsalut der türkischen Nationalmannschaft auf dem Fußballplatz findet mehrere Nachahmer im Landkreis. Trotz Androhung harter Strafen.
Spieler des FC Türk Sport Garching salutieren - keine Strafe vom BFV
Nur das neue Flutlicht strahlt beim SF Egling-Straßlach
Ein Spiel auf Augenhöhe haben die die Zuschauer in Straßlach gegen den Vorletzten DJK Waldram gesehen, bei dem gleichzeitig die Flutlichtanlage eingeweiht wurde.
Nur das neue Flutlicht strahlt beim SF Egling-Straßlach
FC Ismaning kennt die Schwächen der jungen Ingolstädter
Die Fußballer des FC Ismaning haben zuletzt mit vier Punkten aus zwei Spielen wieder die Wende geschafft und haben gute Gründe, mit viel Selbstvertrauen zum FC …
FC Ismaning kennt die Schwächen der jungen Ingolstädter
Aschheimer Vorfreude
Die Partie gegen den Tabellennachbarn SC Baldham an diesem Freitag um 19.30 Uhr ist für den FC Aschheim der Auftakt zu drei Heimspielen in Serie – und das dürfte dem …
Aschheimer Vorfreude

Kommentare