+
Matchwinner: Peter Schmöller (M., hier im Spiel gegen Erding) erzielte drei Tore gegen Jetzendorf.

Toy: „Unsere disziplinierteste Saisonleistung“

Kirchheimer SC: So kam es zu Schmöllers 13-Minuten-Hattrick 

  • schließen

Die Fußballer des Kirchheimer SC haben dem bisherigen Bezirksliga-Spitzenreiter TSV Jetzendorf die erste Niederlage der Saison beigebracht – und die fiel mit 4:0 (1:0) zudem sehr deutlich aus.

Mann des Tages war Peter Schmöller: Der 20-Jährige war im Duell der Aufstiegskandidaten erst in der 65. Minute eingewechselt worden und erzielte dann binnen 13 Minuten drei Tore – also einen klassischen Hattrick (80, 87., 90.+2). Dabei hätte der Angreifer eigentlich von Anfang an spielen sollen, hatte aber das Abschlusstraining wegen Problemen mit der Achillessehne abbrechen müssen, sodass ihn Steven Toy erst einmal schonte.

„Es war nicht unsere beste, aber sicher unsere disziplinierteste Saisonleistung“, sagte der KSC-Spielertrainer. Ausschlaggebend für den verdienten Erfolg war eine kompakte und flexible Defensive, die die Jetzendorfer Angreifer die meiste Zeit hervorragend vom Tor weghielten. Einzig in der Viertelstunde unmittelbar nach dem Seitenwechsel gerieten die Kirchheimer unter Druck und öffneten der gefährlichen TSV-Offensive mehr Räume, die diese aber nicht nutzen konnte. Die KSC-Elf biss sich aber wieder rein und bekam dann auch frischen Wind von der Bank.

Schon in der ersten Halbzeit hatten die Gäste zwei, drei richtige gute Torchancen gehabt, führten zur Pause nach dem Treffer von Niklas Karlin auf Vorarbeit von Noel Pfeiffer verdient (16.). Spätestens nach dem 0:2 (80.) warfen die Jetzendorfer alles nach vorne und lief den konterstarken Kirchheimern und Peter Schmöller ins offene Messer.

Von Guido Verstegen

TSV Jetzendorf – Kirchheimer SC 0:4 (0:1).

Kirchheimer SC: Franz – Martin, Kaltenhauser, Toy, Maiberger – Pfeiffer (76. Fürthmaier), Baitz, Iliev, Wilms – Karlin (64. Zielke) – Löns (65. Schmöller).

Tore: 0:1 Karlin (16.), 0:2 Schmöller (80.), 0:3 Schmöller (87.), 0:4 Schmöller (90.+2).

Schiedsrichter: Assad Nohoum (Oberweikertshofen).

Zuschauer: 235.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hachings verletzter Kapitän Welzmüller: „Ich bin bei jedem Spiel dabei“
Nach seinem im September beim 1:1 gegen den TSV 1860 erlittenen Kreuzbandriss ist Josef „Seppi“ Welzmüller im Traingslager in Cadiz wieder auf den Fußballplatz …
Hachings verletzter Kapitän Welzmüller: „Ich bin bei jedem Spiel dabei“
Haching im Härtetest gegen Union Berlin
Gestern war Halbzeit in der Rückrunden-Vorbereitung der SpVgg Unterhaching, elf Tage sind seit dem Trainingsstart in Unterhaching bereits vergangen. Heute steht im …
Haching im Härtetest gegen Union Berlin
U19-Junioren des FC Deisenhofen spielen um Bayerntitel
Die U19-Junioren des FC Deisenhofen treffen am Samstag bei der Bayerischen Fußball-Hallenmeisterschaften in Regensburg unter anderem auf Bundesligist FC Ingolstadt 04.
U19-Junioren des FC Deisenhofen spielen um Bayerntitel
Rekordbeteiligung bei Hallentunierserie des FC Aschheim
Mit einer Rekordbeteiligung von fast 50 Mannschaften von der G- bis zur C-Jugend hat der FC Aschheim seine Hallenturnierserie gestartet.
Rekordbeteiligung bei Hallentunierserie des FC Aschheim

Kommentare