+
Fortuna Unterhaching kann den Aufstieg über die Relegation perfekt machen.

Herzschlagfinale mit drei Titel-Teams in der A-Klasse 5

Kreisklasse: Fortuna Unterhaching und Egling-Straßlach träumen vom Aufstieg in die Kreisliga

  • schließen

Die Aufstiegskandidaten im Überblick.

Wer kann nochaufsteigen?

Zwei Pünktchen Rückstand auf Hajduk München und den Aufstiegs-Relegationsplatz hat Fortuna Unterhachingin der Kreisklasse 5 (Kreis München). Ein Sieg beim abgeschlagenen Schlusslicht Niksar Spor (Sonntag, 14.30 Uhr) sollte machbar sein – zugleich muss die Fortuna auf die Schützenhilfe von SVN München II bei Hajduk hoffen.

Im Kreis Zugspitze stehen die SF Egling-Straßlach mit 47 Punkten an der Spitze der Kreisklasse 2 – mit einem Sieg bei BCF Wolfratshausen II (Sonntag, 15 Uhr) hätten die Sportfreunde Meisterschaft und Direktaufstieg sicher. Im Fall einer Niederlage könnten FF Geretsried und/oder SC Wörnsmühl (beide 46 Punkte) aber noch vorbeiziehen – von Direktaufstieg über Relegation bis zum bitteren dritten Platz ist für Egling-Straßlach alles möglich.

Ein Herzschlag-Finale steht in der A-Klasse 5 im Kreis München an. Auf den beiden Aufstiegsplätzen stehen momentan der SV-DJK Taufkirchen und der TSV Ottobrunn II (beide 51 Punkte), dicht gefolgt vom SV Internationale Taufkirchen (50). Am Sonntag (12 Uhr) kommt es zum Showdown zwischen Ottobrunn und Inter Taufkirchen, während der SV-DJK im zweiten Landkreis-Derby beim ungefährdeten FC Biberg II (Platz zehn) ran muss.

Wer muss noch zittern um den Klassenerhalt?

Hochspannung herrscht in der Kreisklasse 6 (Kreis München), in der die beiden Landkreis-Teams den Abstiegskampf in Ebersberg entscheiden. Bei Schlusslicht FC Ebersberg (22 Punkte) ist am Sonntag um 14 Uhr der TSV Hohenbrunn zu Gast, der mit 27 Punkten noch nicht gerettet ist. Der TSV Poing (25 Punkte), Gastgeber gegen die im Mittelfeld etablierte SpVgg Höhenkirchen, könnte die Hohenbrunner ebenso noch überholen wie Falke Markt Schwaben (26) und der TSV Ebersberg II (25).

Direktabstieg oder Relegation? Darum geht es im Kreis Zugspitze für den TSV Schäftlarn in der Kreisklasse 3. Mit 24 Punkten und miserablem Torverhältnis rangieren die Schäftlarner auf einem Abstiegsplatz, hinter Krün (26) und Benediktbeuern (25) auf den Relegationsplätzen. Nur ein Sieg beim SV Münsing (Sonntag, 15 Uhr) könnte den Schäftlarnern eventuell helfen.

Wo geht es sportlichum nichts mehr?

Die Reserve des SV Pullach hat im Kreis München in der Kreisklasse 3 den siebten Platz sicher – das letzte Saisonspiel gegen den TSV Gräfelfing II (Sonntag, 14 Uhr) ist ohne Bedeutung. Genau geht es dem FC Biberg in der Kreisklasse 5 (Sonntag um 14 Uhr gegen Akgüney Spor II): Die erste Saison nach der Fusion wird das Team als Siebter oder Achter abschließen. Nichts mehr passieren kann im Kreis Zugspitze dem SV Helfendorf (zu Gast bei DJK Darching am Sonntag, 15 Uhr), derzeit auf Platz sieben.

In der A-Klasse 4 (Kreis München) hat der SC Baierbrunn den TSV 1860 München IV zu Gast (Samstag, 17 Uhr), mit Auf- oder Abstieg aber nicht zu tun. Als Meister der A-Klasse 3 steht der TSV Sauerlach vorm letzten Spiel bei SF Fischbachau (Sonntag, 15 Uhr) schon fest. Am anderen Ende der Tabelle müssen SF Aying IIund derTSV Hofolding, unabhängig vom Ausgang ihrer Spiele bei Kreuth II und Rottach-Egern, auf jeden Fall absteigen. Der SV Arget (spielt am Sonntag um 15 Uhr gegen Hartpenning) wird die Saison auf Platz vier abschließen. In der A-Klasse 4 hat der FC Deisenhofen III (gegen RW Bad Tölz am Samstag, 16 Uhr) Platz acht so gut wie sicher, während der TSV Brunnthal II als weit abgeschlagener Tabellenletzter längst für die B-Klasse plant. MARTIN BECKER

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SV Heimstetten: Sven Müller setzt Schlusspunkt gegen FC Deisenhofen 
Der SV Heimstetten hat nach seiner ersten Testspielniederlage zurück in die Erfolgsspur gefunden. Gegen den FC Deisenhofen triumphierte die Mannschaft mit 5:1.
SV Heimstetten: Sven Müller setzt Schlusspunkt gegen FC Deisenhofen 
VfR Garching: Tunc und Zimmerschied mit Doppelpack gegen Augsburg
Der fünfte Sieg im fünften Testspiel war für den Fußball-Regionalligisten VfR Garching nicht die Sensation, aber die Art und Weise war schwer beeindruckend.
VfR Garching: Tunc und Zimmerschied mit Doppelpack gegen Augsburg
Wieder sticht der Joker Stroh-Engel
Schwache Hachinger verpassen mit dem 1:1 gegen Viktoria Köln eine große Chance
Wieder sticht der Joker Stroh-Engel
Ticker: Unterhaching lässt wichtige Punkte liegen - Joker trifft mit erstem Ballkontakt
Die SpVgg Unterhaching ging als Favorit in das Heimspiel gegen Aufsteiger Viktoria Köln. Das Drittligaspiel im Ticker zum Nachlesen.
Ticker: Unterhaching lässt wichtige Punkte liegen - Joker trifft mit erstem Ballkontakt

Kommentare