+
Jubeln möchte der FC Deisenhofen auch am Samstag in Töging.

Auf der Jagd nach den Spitzenplätzen

Live-Ticker: Deisenhofen muss Tögings Fehler ausnutzen

  • Umberto Savignano
    vonUmberto Savignano
    schließen

Der FC Deisenhofen will auswärts beim FC Töging den Abstand zur Spitze verkürzen und dabei vor allem die Fehler der Gastgeber ausnutzen.

Deisenhofen – Die Verfolgungsjagd geht weiter: Mit einem Sieg an diesem Samstag (14 Uhr) beim FC Töging will der FC Deisenhofen zumindest dafür sorgen, dass die Lücke zu den bislang ziemlich unbeirrt vorneweg ziehenden Klubs TSV Wasserburg und SE Freising nicht größer wird. Und natürlich wünscht sich Team-Manager Alexander Schleicher, dass sein FCD dem Führungsduo bald nicht mehr nur hinterherhechelt: „Wir müssen schauen, dass wir es ausnutzen, wenn die anderen Fehler machen.“ 

Immerhin ist es beeindruckend, mit welcher Beharrlichkeit die Blauhemden dran bleiben: Seit Mitte August stehen neun Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage zu Buche. Die Konstanz ist auch einem Wandel zu verdanken, den Trainer Hannes Sigurdsson von Anfang an anstrebte. „Dass wir spielerisch mit das beste Team der Liga sind, wussten wir vorher. Aber jetzt sind wir auch als Mannschaft zusammengewachsen. Das war ja auch unsere Absicht, als wir junge Spieler und Spieler aus Deisenhofen dazugeholt haben“, sagt Schleicher.

Nun ist diese gewisse Bodenständigkeit nichts völlig Neues beim FCD, auch unter den Vorgängern Peter Schmidt und Dieter Meixelsberger stand ein junges Team mit viele Eigengewächsen auf dem Platz. Neu ist aber, dass sich diese talentierten Kicker nicht immer vorrangig auf fußballerische Lösungen verlassen. „Wir gewinnen auch Spiele, die wir früher vielleicht nicht gewonnen hätten und in denen wir uns gegen kämpferisch starke Gegner durchsetzen“, freut sich Schleicher. Bestes Beispiel: Das 1:0 über Dachau vor zwei Wochen, das zudem für beste Stimmung auf dem folgenden Mannschaftsabend in der Münchner Knödel-Alm sorgte. Der Zusammenhalt stimmt Schleicher auch fürs Töging-Spiel optimistisch, obwohl die ganz schwach gestarteten Hausherren jüngst sieben von acht Partien gewinnen konnten. 

FCD: Caruso - Muggesser, Nickl, Vodermeier, Kreuzeder, Karl, Markus Mayer, Finster, Martin Mayer, Ngeukeu, Bachhuber

um

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SC Baierbrunn: Wechsel an der Spitze
Beim SC Baierbrunn gibt es einen Wechsel im Vorstand. Auch mit dem neuen Vorstand soll das Großprojekt „neuer Kunstrasenplatz“ verwirklicht werden.
SC Baierbrunn: Wechsel an der Spitze
„Es ist wunderbar“
Doppel-Interview mit Martin Mayer (FC Deisenhofen) und Tobias Schöglmann (TSV Grünwald) über Fußball nach der Corona-Zwangspause
„Es ist wunderbar“
Die Freude steht im Mittelpunkt
Das Niveau war passabel, das Ergebnis zweitrangig: Beim 0:0 im Test-Derby zwischen dem TSV Grünwald und dem FC Deisenhofen stand die Freude über die Rückkehr zu …
Die Freude steht im Mittelpunkt
FC Ismaning setzt Ausrufezeichen
Testspiele und ihre Ergebnisse haben im Fußball nicht immer die große Aussagekraft, aber dieses 3:1 des FC Ismaning war ein Statement. Der Bayernligist war dem …
FC Ismaning setzt Ausrufezeichen

Kommentare