+
Torhüter Stefan Marinovic darf sich Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme 2018 machen.

Torhüter zum dritten Mal für Nationalmannschaft nominiert

Marinovic träumt von der WM

SpVgg Unterhaching - Torhüter Stefan Marinovic bleibt ein fester Kandidat im Nationalteam Neuseelands und darf damit weiter von einer Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2018 in Russland träumen.

Zum dritten Mal wurde der 24-Jährige jetzt von Bundestrainer Anthony Hudson für die Auswahl nominiert und darf auf seinen dritten Einsatz hoffen.

Neuseeland tritt am Donnerstag im Sultan Qaboos Stadium in Muscat zu einem Freundschaftsspiel gegen den Oman an. Damit bereiten sich die „All Whites“, wie die Fußballer in Neuseeland genannt werden, auf den Oceania Nations Cup 2016 vor. Der Oman führt aktuell die Gruppe D der WM-Qualifikation in Asien an.

Marinovic nahm vorerst die neuerliche Nominierung zufrieden zur Kenntnis: „Ich freue mich natürlich jedes Mal, wenn ich bei der Nationalmannschaft dabei sein darf“, sagte der Hachinger Schlussmann, der im Juli 2014 zur SpVgg gekommen war und nach dem Wechsel von Michael Zetterer nach Bremen Anfang diesen Jahres zur Nummer eins der Hachinger aufstieg.  

Text: ca

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Manfred Schwabl: „Attacke – mit Hirn und Verstand“
Hachings Präsident Schwabl spricht im Interview über die Zukunftsaussichten. Das Trainingslager war wohl ein voller Erfolg.
Manfred Schwabl: „Attacke – mit Hirn und Verstand“
Antonio Saponaro: „Haben den besten Kader der Liga“
Ihr Selbstbewusstsein soll die Fortuna an der Tabellenspitze halten. Antonio Saponaro spricht zuversichtlich über den Aufstieg in die Kreisliga.
Antonio Saponaro: „Haben den besten Kader der Liga“
SpVgg Unterhaching: Talent gesichert und gleich wieder ausgeliehen 
Die SpVgg Unterhaching verpflichtet Felix Göttlicher und leiht ihn an den VFB Eichstätt aus.
SpVgg Unterhaching: Talent gesichert und gleich wieder ausgeliehen 
Felix Schröter: „Wollen an dieHinrunde anknüpfen“
Die SpVgg Unterhaching befindet sich im Trainingslager in Spanien und bereitet sich auf die Restsaison vor 
Felix Schröter: „Wollen an dieHinrunde anknüpfen“

Kommentare