+
Wechselbad der Gefühle bei Brunnthal: Zwar steht der TSV bereits als Meister fest, doch gegen den SV Miesbach musste Brunnthal nach 18 Siegen und vier Unentschieden die erste Niederlage der Saison einstecken.

Kreisliga Zugspitze 1: Kompakt

Meister TSV Brunnthal kassiert gegen SV Miesbach erste Saisonniederlage

  • schließen

Der TSV Brunnthal steht in der Kreisliga Zugspitze 1 zwar bereits als Meister fest, gegen den SV Miesbach fing sich der bis dato souveräne Tabellenführer die erste Pleite der Spielzeit.

SV Miesbach – TSV Brunnthal 1:0 (0:0). In Miesbach setzte es für die Meistermannschaft von Matthias Betzler die erste Saisonniederlage, und der Trainer gestand ein: „Es war nicht unverdient“. Nachdem praktisch die gesamte Defensive verletzt bzw. verhindert war (wir berichteten), hätte Miesbach laut dem Trainer „schon in einer schwachen ersten Hälfte in Führung gehen können, doch Torwarttrainer Matthias Salvermoser hat „super gehalten“. Keeper Maximilian Geisbauer, der die Kapitänsbinde trug, war dafür im Sturm eingesetzt worden. Eine Umstellung zur Pause gab zunächst Hoffnung, nachdem Geisbauer zurück ins Tor kommandiert wurde und Moritz Prätz als Leihgabe von der zweiten Mannschaft ins Mittelfeld, hat man es versäumt, das vielleicht entscheidende Tor zu machen, war Torjäger Fabian Porr doch mehr im eigenen Strafraum beschäftigt als im gegnerischen. Das Tor machte dann Miesbach (65.). Aufgrund der Konstellation sei die gewohnte Statik in der Mannschaft nicht vorhanden gewesen, sagte der Coach. Den Vorwurf, dass man sich nicht bemüht hätte, macht Betzler seinen Spielern nicht, aber durch die Umstände „war nicht mehr drin“.
DJK Waldram – Sportfreunde Aying 3:3 (1:2).Nach dem inakzeptablen Auftritt beim 1:6 am Donnerstag gegen Deisenhofen zeigten die Sportfreunde beim Tabellenvierten Waldram eine ganz andere Seite. Zur 60. Minute lagen sie nach Treffern von Thomas Veicht (7. und 41.) und Benedikt Wohlschläger (60.) 3:1 in Front. Erst nach dem 2:3 (66.) und Gelb-Rot für Spielertrainer Markus Holdinger (76.) nach zweimaliger Grätsche kam Waldram durch einen Elfmeter noch zum Ausgleich (82.). Kevin Schinner, der von einer „Trotzreaktion“ sprach: „Die Einstellung hat gestimmt, jeder hat die geforderten 110 Prozent gegeben, das hätte drei Punkte verdient.“ Vor allem, da man in Unterzahl noch drei „riesige Chancen“ verzeichnete. „Ich bin froh, dass wir wenigsten einen Punkt mitgenommen haben, das war eine großartige Leistung“, sagte der Co-Trainer und gibt seiner Hoffnung Ausdruck: „Wenn wir bis zum Schluss der Saison so durchspielen, holen wir noch die nötigen Punkte zum Klassenerhalt“. Aying rangiert derzeit auf Rang elf mit vier Punkten Abstand zum Vorletzten Hausham.
FC Deisenhofen U 23 – FC Real Kreuth 3:2 (2:1).Mit dem Sieg gegen Real Kreuth hat die U 23 den von Florian Lanz angestrebten fünften Rang eingenommen. Doch um diesen zu halten bedarf es noch viel Arbeit, will man die direkten Verfolger Murnau, Kreuth und Holzkirchen II auf Abstand halten. Giuliano Gaub entpuppte sich als Matchwinner. Er gab mit dem 1:0 (8.) das Signal zum Sieg. Nach dem Ausgleich (12.) brachte Verteidiger Lars Heckler die U 23 wieder in Front (44.). Ein Elfmeter (50.) zum 2:2 forderte die Mannschaft nochmal heraus, und Gaub machte den Siegtreffer (62.), der bis zum Schluss Bestand hatte. Entsprechend zufrieden zeigte sich Florian Lanz: „Wir haben ein ordentliches Spiel abgeliefert, zwar bei weitem nicht so gut wie am Donnerstag in Aying, hatten aber die besseren Chancen.“ Seine U23 war laut dem Trainer präsenter, während Kreuth nur ab und zu bei langen Bällen gefährlich wurde. „Wir arbeiten jetzt daran, dass wir auch in Antdorf gewinnen, um den fünften Platz zu halten“, kündigte Lanz an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wollen uns nicht abschießen lassen“: Pfaffenhofen empfängt Haching
Große Ehre für den FSV Pfaffenhofen: Zum 100-jährigen Jubiläum sind die Profis von der SpVgg Unterhaching zu Gast.
„Wollen uns nicht abschießen lassen“: Pfaffenhofen empfängt Haching
Aying und Helfendorf bilden Spielgemeinschaft
Das „22-jährige Erfolgsmodell der gemeinsamen Jugendarbeit“ soll nun laut Schaller auch im Herrenbereich übernommen werden.
Aying und Helfendorf bilden Spielgemeinschaft
Wechsel zum DFB: Manuel Baum übernimmt U20-Nationalmannschaft
Manuel Baum wird neuer Trainer der deutschen U20-Nationalmannschaft. Der frühere Coach des FC Augsburg und Ex-Spieler beim FC Unterföhring und FC Ismaning tritt seinen …
Wechsel zum DFB: Manuel Baum übernimmt U20-Nationalmannschaft
Trotz Abstieg kein Umbruch beim FCU
Nach dem Abstieg in die Landesliga bleibt Unterföhrings Trainer Zlatan Simikic ein Neuaufbau erspart. Am Montag startet der FCU in die Vorbereitung.
Trotz Abstieg kein Umbruch beim FCU

Kommentare