+
Springlebendig: Der Geretsrieder Torschütze Maximilian Berwein enteilt Ismanings Maximilian Siebald.

FCI-Coach kritisiert Team

Muriqi sieht nach dem 3:1 Gesprächsbedarf

FC Ismaning - Dem FC Ismaning ist es mittlerweile ziemlich egal, wie die anderen Mannschaften in der Landesliga spielen. Der Tabellenführer schaut nur noch auf sich, siegt weiter und nähert sich schrittweise der Bayernliga. Das 3:1 (1:0) beim TuS Geretsried war aber fußballerisch eher Magerkost.

„Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, aber nicht mit dem Spiel“, sagt Trainer Xhevat Muriqi deutlich. Seine Mannschaft ist längst nicht so souverän aufgetreten wie in den vergangenen Wochen und hat dem Aufsteiger einige Möglichkeiten geboten, an der Überraschung gegen das Starensemble zu schnuppern.

Einigermaßen ordentlich war Durchgang eins, den Ismaning kontrollierte und auch mit einer verdienten 1:0-Führung in die Kabine ging. Bastian Fischer hatte den Treffer gemacht mit einem schön über die Mauer gehobenen Freistoß.

Die erste Halbzeit hatte aber auch zwei Rückschläge. So mussten mit Tobias Grill (Oberschenkelzerrung) und Alexander Buch (umgeknickt) zwei Defensivspieler ausgewechselt werden wegen Verletzungen. Es sieht aber danach aus, dass Beiden nichts Schlimmeres passiert ist.

Nach dem Seitenwechsel zogen die Ismaninger erst einmal davon. Nach seinem Handspiel auf der Linie blieb dem Schiedsrichter gar nichts anderes übrig, als einen Elfmeter mit einer Roten Karte zu garnieren. Maximilian Siebald machte das 2:0 (52.) und gerade einmal fünf Minuten später legte Mijo Stijepic für Alexander Auerweck die vermeintliche Vorentscheidung auf.

In der Folgezeit ließen die Ismaninger dann aber nach und bettelten regelrecht um das Gegentor. Das kam dann auch in der 77. Minute, aber für mehr waren die Geretsrieder zu harmlos. Xhevat Muriqi wird die Leistung, die Nachlässigkeiten und die Einstellung seiner Spieler im Training aber noch einmal ansprechen: „Das waren nicht einmal achtzig Prozent unserer Leistungsfähigkeit.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hachings U19 spielt im Derby gegen die Löwen im Stadion
Die Saison der Profis ist vorbei. Doch das heißt nicht, dass die Heimspiel-Saison im Hachinger Stadion am Sportpark zu Ende ist. Am Wochenende finden dort gleich zwei …
Hachings U19 spielt im Derby gegen die Löwen im Stadion
Haar, Baldham, Neuried und Starnberg im Finale 
Die Teilnehmer des Kreissparkassen-Cup-Finalturniers am 6. Juli im Sportpark Haar stehen fest. Dort treffen sich alle vier Regionalsieger.
Haar, Baldham, Neuried und Starnberg im Finale 
Putzbrunner SV siegt deutlich - Milbertshofen nur mit Remis
Der Kompakte Überblick der Jugendmannschaften.
Putzbrunner SV siegt deutlich - Milbertshofen nur mit Remis
FCU-Keeper Negic pariert in der Schlussminute einen Elfer
Das waren harte 90 Minuten. Der FC Unterföhring wackelte gestern in der Relegation zur Bayernliga, aber er fiel nicht. Mit dem 1:1 beim FC Deisenhofen hat er eine gute …
FCU-Keeper Negic pariert in der Schlussminute einen Elfer

Kommentare