Nach Platzverweis ist der Weg frei

- FCU kommt gegen zehn Garchinger zu ungefährdetem 2:1-Erfolg

Unterföhring/Garching - Wie wichtig für den FC Unterföhring das Derby gegen den VfR Garching war, zeigte sich spätestens beim Studieren der Startaufstellung. Die Sperre von Robert Lexa (siehe rechts) wurde im Vorfeld so lange geheim gehalten, wie möglich. Garching sollte keinen Vorteil ziehen, lautete die Begründung. Eine überzogene Rote Karte war es dann auch, die dem Bezirksligaspiel ihren Stempel aufdrückte. In 70 Minuten Überzahl erspielte sich Tabellenführer FCU einen ungefährdeten 2:1 (0:0)-Erfolg gegen den Mitaufsteiger.

Ein plumpes Foul von Garchings Verteidiger Hendrik Ulfers an Christian Brenner sorgte in der 21. Minute für die Vorentscheidung. Der Unparteiische zückte sofort Rot, Gelb wäre es in Normalfall gewesen. Vielleicht war Unterzahl gar nicht so schlecht für den VfR, der sich sofort aufs Kontern verlegte und Unterföhring das Spiel komplett überließ.

Dabei hatte der FCU in den letzten vier Partien bloß zwei Tore erzielt und die daraus resultierende Unsicherheit war offensichtlich. So dauerte es bis zur 61. Minute, ehe der eingewechselte So-Kia Vuong den Angriff einleitete, den er dann nach einigen hin und her im Strafraum selbst abschloss. Einzige gefährliche Szene davor: Ein Kopfball von Markus Oberndörfer an die Latte (50.). Garchings Keeper Martin Hofrichter vereitelte die wenigen Chancen danach mit zwei Glanzparaden, bloß bei Hans Naglitschs Treffer zum 2:0 war er chancenlos (78.).

Aus einigen Ballverlusten im Unterföhringer Mittelfeld zog Garching keinen Nutzen. Es dauerte bis zur 90. Minute, ehe Hofrichters Gegenüber Hans Kleemann auch etwas zu tun bekam: Kalle Finsterwalder fiel im Strafraum und Leo Höfner schritt zum Elfmeterpunkt. Der scharf geschossene Strafstoß prallte an den Innenpfosten und ging daneben. Nur Sekunden später hatte Garching zum zweiten Mal die Chance. Nach einem Handspiel war Finsterwalder diesmal zur Stelle und traf (90.).

Daniel Schwarzfischer FC Unterföhring: Kleemann, Meier, Lippert, Jaworeck, Kralus (88. Zschüttig), K. Strauß, Naglitsch, Brenner, Beran, Heine, Oberndörfer (56. Vuong). VfR Garching: Hofrichter, Freiberger, Wassilko (89. Grünewald), Ulfers, Palacios, Bahadir, Cimesa, Hermann (85. Sammeth), Finsterwalder, Höfner, Soldo (80. Niebauer). Tore: 1:0 Vuong (61.), 2:0 Naglitsch (78.), 2:1 Finsterwalder (90., Foulelfmeter). Rot: Ulfers (21.). Zuschauer: 300.

Auch interessant

Kommentare