+
Nach 50 Minuten ging nichts mehr: Norbert Glasner (r.) und die Heide-Kicker brachen gegen Jetztendorf früh ein.

Jetzendorf eine Nummer zu groß

Nur 50 Minuten Fußball: Heide unterliegt Tabellenzweiten

  • schließen

Der Rangzweite TSV Jetzendorf war am Ende dann doch eine Nummer zu groß für die Fußballer des SC Grüne Heide: Nach dem 2:5 (0:1) grüßen die Heidler vom Ende der Bezirksliga-Tabelle.

„Das interessiert mich nicht – wichtig ist, dass wir nach dem letzten Spieltag über dem Strich stehen“, sagte Thomas Bachinger. Der SC-Spielertrainer fehlte seiner Elf diesmal wegen heftiger Rückenschmerzen und sah einen Start, wie er ihn schon oft in dieser Spielzeit erlebt hatte. Das Team begann also furios, ließ aber selbst beste Torchancen aus: So setzte Johannes Wanzinger den Ball nach der Hereingabe von Norbert Glasner aus zwei Metern am leeren Kasten vorbei (5.). Dennoch war Bachinger 50 Minuten lang „absolut zufrieden“ mit der Leistung seiner Schützlinge.

Die gerieten allerdings in Rückstand, als sie nach einem Eckstoß in einen Jetzendorfer Konter, den Wlad Beiz abschloss (39.). Die Heidler antworteten mit dem 1:1 durch Benjamin Dabernigs direkt verwandelten Freistoß (47.). Bachinger: „Aus unerklärlichen Gründen haben wir dann das Fußballspielen eingestellt.“ Die Gäste zogen binnen einer Viertelstunde auf 5:1 davon, Robert Hardalau betrieb Ergebniskosmetik (80.). Guido Verstegen

SC Grüne Heide – TSV Jetzendorf 2:5 (0:1).

Heide: Gillmeier – N. Glasner, Krabichler (82. Reichart), Rott, Spengler – Wanzinger (62. Hardalau), Wick, Maier, Dabernig – J. Glasner (75. Bupp), Sulimani.

Tore: 0:1 Beiz (39.), 1:1 Dabernig (47.), 1:2 Geuenich (54.), 1:3 Reisner (55.), 1:4 Peuker (68.), 1:5 Geuenich (70.), 2:5 Hardalau (80.).

Schiedsrichter: Sigrid Weidenhiller (Nassenfels).

Zuschauer: 100.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Für ganz oben fehlt dem TSV Grünwald die Reife
Tabellenführer in der Landesliga? Davon träumt(e) der TSV Grünwald. Doch so schnell wird daraus nichts, wie das 0:2 in Ampfing zeigte.
Für ganz oben fehlt dem TSV Grünwald die Reife
Nackenschläge für den SV Pullach
Nach dem jüngsten Silberstreif hat sich die Lage beim Fußball-Bayernligisten SV Pullach wieder verdüstert.
Nackenschläge für den SV Pullach
Trainer-Vertreter setzt seine Siegesserie fort
Im Duell der starken Bayernliga-Neulinge rang der FC Deisenhofen den TSV Wasserburg zuhause mit 2:1 (1:0) nieder.
Trainer-Vertreter setzt seine Siegesserie fort
Eine Serie hält, eine Serie reißt
Das Spiel hatte eigentlich alles: tolle Kulisse, etliche Chancen, Pfostentreffer, Platzverweis – nur keine Tore. Die SpVgg Unterhaching war nach dem 0:0 im Spitzenspiel …
Eine Serie hält, eine Serie reißt

Kommentare