Phönix profitiert von Eigentor - Sarisakals Männer nach 2:1 in Harthof wieder Tabellenführer

Man sieht sich im Leben immer zweimal und in einem Fußballspiel ist das nicht anders. In der 70. Minute gab Andreas Pöhlmann vom FSV Harthof seinem Gegenspieler Michael Daffner einen ziemlich üblen Frusttritt auf den Fuß. Sechs Minuten und das Harthofer Ausgleichstor später sahen sich beide wieder. Pöhlmann fabrizierte das Eigentor zum 1:2 gegen Phönix Schleißheim. Er musste so mit ansehen, wie Daffner & Co. die Rückkehr auf den ersten Tabellenplatz feierten.

Die Schleißheimer waren von Beginn an der Chef auf dem gut bespielbaren Kunstrasen im Münchner Norden. Nur blieben die ganz großen Chancen eine halbe Stunde lang aus. In der 32. Minute kam dann die größte Möglichkeit und die bedeutete das Tor. Eine tückisch flach in den Strafraum getretene Sarisakal-Ecke verwertete Andreas Bellan im Fünfmeterraum aus dem Getümmel. Der auf der Linie bleibende Torwart machte dabei nicht die allerbeste Figur. Zweiter Höhepunkt des ersten Durchgangs war die Szene in der 38. Minute, als bis auf den Schiedsrichter alle ein Foul sahen. Stefan Drengler hatte Armin Sabic von den Beinen geholt, aber der eigentlich unstrittige Elfmeterpfiff blieb aus. Fortan waren die Hausherren nicht gut auf den Schiedsrichter zu sprechen und das war ihr Problem. Robert Jovanovic, in der Vorwoche noch dreifacher Torschütze beim 3:1 in Neufahrn, kassierte in der 55. Minute Gelb wegen Meckerns und für das Nachmeckern Gelb-Rot.

Nun hatte Phönix riesige Räume und gigantische Konterchancen, bei denen Pauly (66.) und Drengler (68.) das 2:0 eigentlich machen mussten. Weil der Gast den Sack nicht zumachte, folgte die Strafe durch ein kurioses Tor. Ein eigentlich ungefährlicher Freistoß von Armin Sabic passierte die gesamte Strafraum-Vollversammlung und schlug neben dem überraschten Keeper Michael Gramlich ein (74.). 120 Sekunden später hieß es aber schon 2:1. Eine Flanke von Tarik Sarisakal, die Mitspieler Strasser nie erreicht hätte, lenkte Pöhlmann in den eigenen Kasten. nb

FSV Harthof - Phönix Schleißheim 1:2 (0:1).

Phönix: Gramlich - Schwarzmüller - Bellan, Schröter - Brenner, Pauly, Drengler, Wiegand - Sarisakal - Daffner, Strasser.

Tore: 0:1 Bellan (32.), 1:1 Sabic (74.), 1:2 Pöhlmann (76., Eigentor).

Gelb-Rot: Jovanovic 55., Meckern). Schiedsrichter: Tobias Weinzierl (Gammelsdorf) - Zuschauer: 100.

Auch interessant

Kommentare