Phönix will keinesfalls runter

Oberschleißheim - Beim FC Phönix Schleißheim stand bereits kurz vor der Winterpause die erste Veränderung fest. Cem Dikis, zuerst als Interimstrainer installiert, wird weiter als Trainer der ersten Mannschaft fungieren.

Nach dem Rücktritt des bisherigen sportlichen Leiters Günter Graßl wurde nun mit Franco Di Salvo der Nachfolger präsentiert. Außerdem sollen drei Neuzugänge dabei helfen, den Klassenerhalt so schnell wie möglich zu realisieren. Fabio Di Salvo (TaF Glonntal U19), Alexander Simic (SV Istikal München) und Nico Ganuci (SV Riedmoos) verstärken Phönix. „Die Jungs sind sehr motiviert,“ sagt Sportlicher Leiter Di Salvo, „der Klassenerhalt hat nun Priorität.“ Auch eine Vision hat Di Salvo: „In zwei bis drei Jahren wollen wir wieder in der Bezirksliga spielen.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jorge und Kojcinovic machen vor der Pause alles klar
Die Bayernliga-Reserve des FC Ismaning erwischt in Feldmoching einen Sahnetag und fertigt die Gastgeber mit 6:0 ab. 
Jorge und Kojcinovic machen vor der Pause alles klar
Grünwald-Coach Koch setzt drei Stammkräfte auf die Bank
Jochen Joppa brachte die 90 Minuten knapp auf den Punkt: „Das war nichts für Fußball-Ästheten.“ 
Grünwald-Coach Koch setzt drei Stammkräfte auf die Bank
"Die Wade ist dick": Mayer erleidet Prellung
Die einzige schmerzhafte Attacke des Spiels bekam Martin Mayer ab, das FCD-Urgestein musste sich die Schlussphase von außen besehen, doch nach der Partie gab Trainer …
"Die Wade ist dick": Mayer erleidet Prellung
Schmidt erleichtert: "Das war ein wichtiger Sieg"
Trainer Peter Schmidt atmet nach dem 3:2 beim SV Erlbach durch. Sein Team bringt knappen Vorsprung über die Zeit. 
Schmidt erleichtert: "Das war ein wichtiger Sieg"

Kommentare