+
Zuletzt noch gegen die Überflieger aus Unterhaching, jetzt in der Bayernliga für Pullach: Lukas Dotzler (v.).

Neuzugang aus Buchbach

Pullach holt Regionalliga-Stürmer - geht Ngu'Ewodo?

SV Pullach - Trotz seiner überragenden Hinrunde und der besten Offensive der Liga hat der SV Pullach im Angriff nachgelegt. Zur Rückrunde steht Frank Schmöller ein neuer Stürmer zur Verfügung - möglicherweise, weil ein Talente geht?

Lukas Dotzler wird vom abstiegsbedrohten TSV Buchbach kommen. Der 21-Jährige kam in dieser Hinrunde unter Buchbach-Trainer Anton Bobenstetter nur sporadisch zu Einsätzen, nur gegen den 1. FC Nürnberg II durfte er über die volle Distanz spielen. "Mit Lukas sind wir nun offensiv sehr gut aufgestellt. Er ist ballsicher und bringt für sein Alter eine große Erfahrung mit, die er unseren zwei Talenten mitgeben kann", sagte Trainer Frank Schmöller auf Anfrage von Fussball-Vorort.

Damit bezieht sich der Trainer auf seine zwei torgefährlichsten Spieler: Chaka Ngu'Ewodo und Tim Sulmer. Die zwei Youngster (21 und 20) sind in dieser Saison für 25 der 49 Tore zuständig - und wecken damit großes Interesse bei anderen Vereinen. Ob die Dotzler-Verpflichtung einen Verlust der zwei Stürmer abfedern soll?

"Ich kann bestätigen, dass es interessierte Parteien gibt", sagte Manager Theo Liedl ebenfalls auf Vorort-Nachfrage. "Chaka und Tim haben aber bis zum Ende der Saison Verträge in Pullach und wir wollen mit diesem Kader Bayernliga-Meister werden."

In Stein gemeißelt ist dennoch nichts: "Es kann durchaus sein, dass wir hier im Winter noch Abgänge verzeichnen müssen." Schmöller sieht das ähnlich: "Wir wollen auf dieses Szenario vorbereitet sein." Im Sommer hätte man sich ohnehin nach Offensiv-Verstärkungen umgeschaut. Bei der Qualität von Dotzler hätte man aber gleich zuschlagen müssen. 

Bliebe die Frage, ob man aus sportlicher Sicht überhaupt noch einen starken Stürmer braucht. Mit 49 Toren ist der SV Pullach die angriffstärkste Mannschaft der Liga. Aber genau das ist der springende Punkt für Schmöller: "Das soll auch so bleiben!" Die Verstärkung sorge für eine Konstellation, in der sich keiner hängen lassen könne. "Je breiter die Auswahl, desto schöner für mich."  

Die Verstärkung stammt aus dem Nachwuchsbereich der SpVgg Greuther Fürth. Über den FC Amberg und Eintracht Bamberg fand Dotzler letzte Saison den Weg nach Buchbach, wo er in 27 Spielen vier Mal traf. 

UPDATE: Tim Sulmer bekennt sich zum SVPHier gibt's den Artikel.

Text: Conan Furlong

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türk Sport Garching kassiert Rückschlag im Aufstiegs-Rennen
Der FC Türk Sport Garching unterliegt dem ESV Freimann 1:3 und kassiert damit Rückschlag im Aufstiegs-Rennen.
Türk Sport Garching kassiert Rückschlag im Aufstiegs-Rennen
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Der 25-jährige Stürmer des SV Heimstetten spricht über seine Zukunft beim SV Heimstetten und über die Mission Klassenerhalt. Dazu tippt er den 20. Spieltag der …
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Florian Rädlers erstes Tor rettet Kirchheim einen Punkt
Unterschiedlicher konnte die Gemütslage nach dem 3:3 (1:1) im Landesliga-Duell zwischen dem Kirchheimer SC und dem TSV Grünwald kaum sein: Angesichts der turbulenten …
Florian Rädlers erstes Tor rettet Kirchheim einen Punkt

Kommentare