+
Robert Hardalau schoss Grüne Heide Ismaning in der 92. Minute zum Sieg gegen die SpVgg Kammerberg.

Erster Dreier nach sechs Niederlagen in Folge

Hardalau beendet Heides Negativserie in der Nachspielzeit

  • schließen

Nach sechs Niederlagen in Serie haben die Bezirksliga-Fußballer des SC Grüne Heide endlich wieder einen Dreier eingefahren: Das 1:0 (0:0) bei der SpVgg Kammerberg war zugleich der erste Auswärtssieg der Saison.

Es sollte nicht die einzige Premiere an bleiben: Erstmals in dieser Spielzeit geriet die Mannschaft nicht in Rückstand, erstmals blieb sie ohne Gegentor, erstmals traf Robert Hardalau. In der zweiten Minute der Nachspielzeit spielte Shpetim Sulimani seinen Teamkollegen Jürgen Glasner frei, dessen Flanke landete auf dem Kopf des eingewechselten Hardalau. Und der köpfte aus acht Metern ein.

Grundsätzlich war es ein Spiel wie so viele andere in dieser Saison: Grüne Heide hatte durch Daniel Maier, Johannes Wanzinger und Sulimani bereits drei hochkarätige Chancen vergeben, ehe Kammerberg das erste Mal aufs Tor schoss. Zu allem Überfluss jagte Maier einen Foulelfmeter weit übers Tor (28.). SC-Keeper Max Gillmeier war es bei drei Glanztaten zu verdanken, dass die Heidler dann nicht in Rückstand gerieten. Am Ende war der Sieg jedoch hochverdient, weil die Elf auch nach der Pause ein deutliches Chancenplus hatte.

guv

SpVgg Kammerberg - SC Grüne Heide 0:1 (0:0).

Grüne Heide:Gillmeier – N. Glasner, Bachinger, Rott, Spengler – Wanzinger (69. Hardalau), Wick, Maier, Dabernig – J. Glasner (90.+2 Makangilu), Sulimani.

Tor: 0:1 Hardalau (90.+2).

Gelb-rote Karte: Eichenseer (90.+2).

Bes. Vork.: Maier verschießt Foulelfmeter (28.).

Schiedsrichter:Florian Obermeier (Kasing).

Zuschauer:90.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heimstetten freut sich auf Testspiel zwischen TSV 1860 und Ingolstadt
In der Länderspielpause testet der  TSV 1860 gegen Zweitligist FC Ingolstadt. Die Partie wird in Heimstetten ausgetragen. SVH-Manager Matejka hofft auf zahlreiche …
Heimstetten freut sich auf Testspiel zwischen TSV 1860 und Ingolstadt
„Bei uns ist noch Luft nach oben“ - Phönix Schleißheim II unterliegt dem Tabellenführer
In der letzten Begegnung vor der Winterpause empfing der FC Phönix Schleißheim II den Tabellenführer TSV Moosach II. Trotz der Niederlage, kann die FC-Reserve auf ein …
„Bei uns ist noch Luft nach oben“ - Phönix Schleißheim II unterliegt dem Tabellenführer
Kneißls Treffer zum 3:2 reicht nicht für Punkte
Sebastian Kneißl war mit der Leistung seiner Mannschaft bei der SpVgg 1906 Haidhausen zufrieden. Der Spielertrainer ärgert sich aber über einen fragwürdigen Elferpfiff. 
Kneißls Treffer zum 3:2 reicht nicht für Punkte
Riglewski: „Wir hätten heute die Wende schaffen können“
Lukas Riglewski war einer der Garanten für den Aufstieg des SV Heimstetten in die Regionalliga. Nach der bitteren 3:4-Niederlage gegen Bayreuth glaubt trotz der …
Riglewski: „Wir hätten heute die Wende schaffen können“

Kommentare