Sitter-Elf verschenkt nächsten Sieg

- FCI kommt nach 2:0-Führung in Regensburg nur zu einem Remis

Ismaning - "Wieder haben wir einen sicheren Sieg verschenkt", ärgerte sich Reinhold Baier, Technischer Leiter der Bayernliga-Fußballer des FC Ismaning gestern nach dem 2:2 (2:0) bei Jahn Regensburg II. "Das ist jetzt schon das zweite Mal innerhalb von vier Tagen." War bei der 2:3-Auftaktniederlage gegen die Löwen-Amateure noch die Undiszipliniertheit von Dzevat Murici entscheidend, so war es diesmal laut Baier die Unkonzentriertheit. "Nach dem Anschlusstreffer war die Ordnung komplett weg. Die sind rumgehupft wie die Hasen."

Bereits in der ersten Halbzeit hatte der FCI gegen harmlose Regensburger nicht überragend gespielt - allein die Chancenauswertung war perfekt. "Wir hatten zwei Möglichkeiten und machen zwei Tore", lobte Baier. Zuerst schlich sich Abwehrmann Stefan Summerer nach vorne und erzielte das Führungstor aus einem Gewühl im Strafraum (26.). Nur vier Minuten später erhöhte Stürmer Michael Westermair auf 2:0. Nach einer feinen Flanke von Manfred Bender benötigte er jedoch drei Versuche, ehe er den Regensburger Keeper endlich überwunden hatte.

Nach dem Pausentee drückte der FCI auf die Vorentscheidung und hatte durch Bender, Linnemann und Westermair drei gute Möglichkeiten innerhalb von zehn Minuten. Doch die ließen die Ismaninger ungenutzt und im Gegenzug erzielten die Gastgeber den Anschlusstreffer. Jürgen Falter ließ FCI-Keeper Manuel Baum bei seinem Schuss keine Abwehrchance und auch beim 2:2 durch Amando Zani sah die Ismaninger Hintermannschaft nicht gut aus. "Keiner hat den angegriffen. Die laufen alle nebenher", ärgerte sich ein erregter Baier.

Zusätzlich zu den verschenkten Punkten muss der FCI im nächsten Spiel wohl auch auf Florian Ernst und Kerim Cetinkaya verzichten. Letzterer musste mit angeschwollenem Knöchel das Feld verlassen und Ernst erwischte es sogar noch schlimmer. Er zog sich kurz vor der Pause einen Muskelfaserriss zu und wird wohl drei bis vier Wochen ausfallen.

 FC Ismaning: Baum, Ernst (46. Cetinkaya, 54. Kirchner), Haushahn, Summerer, Leidenberger, Steinweg, Murici, Linnemann, Jalsevec, Bender, Westermair.

Tore: 1:0 Summerer (26.), 2:0 Westermair (30.), 2:1 Falter (57.), Zani (70.).

Schiedsrichter: Murat Milanesi (Würzburg).

Zuschauer: 400.

Auch interessant

Kommentare