1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis München

SpVgg Unterhaching: Club-Reserve stoppt Siegesserie - Joker Porta rettet immerhin Remis

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robert M. Frank

Kommentare

Hachings Trainer Sandro Wagner.
Hachings Trainer Sandro Wagner. © Robert Brouczek

Die Siegesserie der SpVgg Unterhaching von zuletzt drei Siegen hintereinander ist Geschichte.

Unterhaching - Im Heimspiel vor 750 Zuschauern im Unterhachinger Sportpark trennten sich die Hachinger gegen den 1. FC Nürnberg II in einer weitestgehend ereignislosen Partie mit 1:1 (0:0).

Die erste Halbzeit der Partie im dichten Nebel kam mit wenigen Großchancen auf beiden Seiten aus. Bei der Heimelf, die ohne ihren krankheitsbedingt fehlenden Top-Torjäger Stephan Hain auflief, besaßen Ben Westermeier (4.) und Patrick Hobsch per Kopfball (7.) zunächst zwei Gelegenheiten zu einem Treffer, bevor Christoph Ehlich nach einer Vorarbeit des für Hain spielenden Angreifers Dominik Bacher allein vor FCN-Torhüter Jan Reichert die beste Chance des ersten Durchgangs vergab (29.).

Auf der Gegenseite kamen in dem zerfahrenen Spiel die gegen Ende der ersten Hälfte etwas stärker werdenden Nürnberger über Christoph Wähling (17.), Yannik Schlößer (39.) und David Ismail (44.) zu Abschlüssen aus der Distanz, die allerdings das Hachinger Gehäuse verfehlten.

Nach dem Seitenwechsel blieb das weiterhin vor dichtem Nebel stattfindende Regionalligaspiel im Unterhachinger Sportpark weiterhin ereignislos. Erst in den letzten 20 Minuten des Spiels nahm die Partie wieder an Fahrt auf. Zunächst hatten die Hausherren Glück, dass die Gäste bei einer Doppelchance zunächst nur das Lattenkreuz trafen und im Anschluss an dem in der Halbzeit für den verletzten Alexander Weidinger eingewechselten Hachinger Torwart Hannes Heilmair scheiterten (75.). Im Strafraum der Mittelfranken konnte sich hingegen FCN-Schlussmann Jan Reichert mit einer Parade gegen den Hachinger Boipelo Mashigo beweisen (78.). Kurz vor Ablauf des Spieles fielen dann doch noch zwei Tore. Zunächst legten die Gäste mit dem Treffer von Leonardo Vonic zum 1:0 vor (87.). Die Führung des „Club“ währte allerdings nicht lange. Im Gegenzug nach dem Anstoß der Hachinger traf der erst wenige Sekunden zuvor eingewechselte Sandro Porta wie schon vor zwei Wochen bei seinem 1:0-Siegtreffer gegen Aubstadt als Joker - diesmal allerdings nicht zum Sieg, sondern zum 1:1-Ausgleich (88.). (rrmf)

SpVgg Unterhachinhg: Weidinger (46. Heilmair) - Schwabl, Pisot, Kyere, Turtschan - Skarlatidis, Westermeier (46. Mashigo), Zimmermann (81. Welzmüller), Ehlich (85. Porta) - Hobsch, Bacher (58. Vunguidica)

Tore: 0:1 Vonic (87.), 1:1 Porta (88.)
Schiedsrichter: Thomas Ehrnsperger

Auch interessant

Kommentare