SPVGG UNTERHACHING

- Ruthe-Elf verspielt - leichtfertig Sieg

Vorher wäre Alfred Ruthe mit einem Remis im Gastspiel beim FC Ismaning zufrieden gewesen, nachher fand der Fußballtrainer der SpVgg Unterhaching II das 2:2 nach einer 2:0-Halbzeitführung "ärgerlich. Unsere Sorglosigkeit und unser jugendlicher Leichtsinn haben uns wieder mal zwei Punkte gekostet."

Ruthes Missmut war nur allzu verständlich, hatte sein Team die Gastgeber vom FC Ismaning doch lange Zeit völlig im Griff. "Ismaning hat in der ersten Halbzeit wirklich nullkommanullnullnull gebracht!" Und dank eines Doppelschlags des Ex-Ismaningers Robert Lechleiter münzten die Hachinger ihre Überlegenheit auch in einen entsprechenden Vorsprung um: Erst ließ sich der hoch motivierte Stürmer selbst von einem an seinem Trikot zupfenden Verteidiger nicht bremsen, spielte Torwart Manuel Baum aus und schob im Fallen ein (34.), dann lief er allen auf und davon und ließ Baum mit seinem Abschluss ins lange Eck keine Chance (37.).

Anschließend setzte jedoch die von Ruthe kritisierte Sorglosigkeit ein, und so hieß es nach vergebenen Großchancen sowie Matthias Linnemanns Kopfball in der 60. Minute 1:2 statt 0:4.

Auch danach hätte Haching noch klar gewinnen können, aber Lechleiter ließ sich von Baum den Ball vom Fuß klauen (65.) und Thomas Weingartner köpfte an den Außenpfosten (70.). Die Nachlässigkeiten im Angriff setzten sich nun auch hinten fort, Holm Kühl stand beim Ausgleichstreffer (75.) völlig frei.

SpVgg Unterhaching Amateure: Gurski - Bürgermeier, haas, Endler, Maison, Schwarzbauer (65. Galm), Matiasovits, Weingartner, Nicu (70. Aydemir), Lechleiter (75. Cosic), Cescutti

Tore: 0:1 Lechleiter (34.), 0:2 Lechleiter (37.), 1:2Linnemann (60.), 2:2 Kühl (75.)

Auch interessant

Kommentare