Nico Mantl hat weiterhin den höchsten Marktwert im Kader der SpVgg Unterhaching.
+
Nico Mantl hat weiterhin den höchsten Marktwert im Kader der SpVgg Unterhaching.

Nur drei Spieler konnten sich steigern

Marktwerte der SpVgg Unterhaching: Mantl bleibt auf der Pole Position

  • vonFussball Vorort FuPa Oberbayern
    schließen

Der Großteil des Kaders der SpVgg Unterhaching wurde beim neuesten Martkwert-Update herabgestuft. Lediglich drei Spieler konnten ihren Marktwert steigern.

  • Transfermarkt.de hat ein neues Martkwert-Update für die 3. Liga veröffentlicht.
  • Der Großteil des Kaders der SpVgg Unterhaching wurde herabgestuft.
  • Nico Mantl bleibt weiterhin der wertvollste Hachinger.

Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching spielt bislang eine starke Saison in der 3. Liga. Die Mannschaft von TrainerClaus Schromm belegt derzeit den Aufstiegs-Relegationsplatz. Lediglich ein Tor trennt die Vorstädter vom punktgleichen SV Waldhof Mannheim auf Rang zwei. Die Hachinger starteten mit drei Siegen und zwei Unentschieden aus den ersten fünf Partien nach der Winterpause. In den letzten Spielen vor der Corona-Unterbrechung musste das Team jedoch zwei Niederlagen gegen die kleinen Bayern und beim Chemnitzer FC hinnehmen.

Marktwerte: 18 Änderungen bei der SpVgg Unterhaching

Transfermarkt.de hat die Entwicklung der SpVgg Unterhaching und der gesamten 3. Liga im Marktwert-Update festgehalten. Lediglich drei Spieler konnten sich steigern, bei sieben weiteren blieb der Wert unverändert. Bei 15 Akteuren geht die Tendenz nach unten. 

Heinrich, Schröter und Winkler verbessern sich

Einer der drei Spieler, die ihren Marktwert steigern konnten, ist Moritz Heinrich. Sein Wert wuchs von 225.000 auf 275.000 Euro an. Das 22-jährige Talent gehört zum Stammpersonal in der Offensive der Rot-Blauen und konnte in dieser Spielzeit bereits sieben Treffer erzielen und drei Tore vorbereiten.

Felix Schröter hat ebenfalls 50.000 Euro draufgepackt (von 175.000 auf 225.000 Euro). Der 24-jährige Stürmer kam vor dieser Saison vom FV Illertissen. In seiner ersten Drittliga-Saison stand der Neuzugang häufig in der Startelf und erzielte bislang fünf Tore.

Der dritte Marktwert-Gewinner heißt Alexander Winkler. Sein Wert stieg von 225.000 auf 250.000 Euro. Der 28-Jährige ist seit 2015 absolute Stammkraft in der Innenverteidigung. Zur neuen Saisonwechselt der gebürtige Münchner zum 1. FC Kaiserslautern.

Nico Mantl bleibt wertvollster Hachinger

Die meisten Spieler der SpVgg Unterhaching wurden allerdings heruntergestuft, darunter auch die Akteure mit den höchsten Marktwerten des Kaders. 

Nico Mantl muss eine Senkung von 500.000 auf 450.000 Euro hinnehmen, bleibt jedoch weiterhin der wertvollste Hachinger. Der 20-Jährige trug durch seine starken Leistungen dazu bei, dass die Vorstädter mit nur 31 Gegentoren eine der besten Defensivabteilungen der Liga stellen. Zur Winterpause wurde er vom Kicker zum besten Torhüter der 3. Liga gekrönt. Die Abwertung kommt daher durchaus überraschend.

Größter Marktwert-Einbruch bei Alexander Fuchs

Das größte Minus muss Winter-Neuzugang Alexander Fuchs verzeichnen. Sein Marktwert sank von 400.000 auf 325.000 Euro. Der Mittelfeldspieler kam vom 1. FC Nürnberg und sicherte sich direkt einen Platz in der Startformation der Schromm-Elf. Die Abwertung war wohl eine Folge des Wechsel in eine tiefere Liga.

Der Wert von Stephan Hain sank ebenfalls, von 375.000 auf 325.000 Euro. Damit teilt sich der Stürmer den zweiten Platz in der Marktwert-Tabelle der Hachinger mit Neuzugang Fuchs. Einige weitere Spieler, wie beispielsweise Sascha Bigalke, Marc Endres oder Christoph Greger, mussten, wie Hain, ein Minus von 50.000 Euro hinnehmen.

Die Marktwerte anderer Leistungsträger, wie Markus Schwabl, Dominik Stroh-Engel und Dominik Stahl, der seinen Vertrag bei der Spielvereinigung kürzlich bis 2022 verlängert hat, blieben unverändert.

Die Änderungen der Marktwert-Gewinner im Überblick:

Moritz Heinrich: 275.000 Euro (+50.000)

Felix Schröter: 225.000 Euro (+50.000)

Alexander Winkler: 250.000 Euro (+25.000)

Die Änderungen der Marktwert-Verlierer im Überblick:

Alexander Fuchs: 325.000 Euro (-75.000)

Nico Mantl: 450.000 Euro (-50.000)

Stephan Hain: 325.000 Euro (-50.000)

Christoph Greger: 300.000 Euro (-50.000)

Sascha Bigalke: 300.000 Euro (-50.000)

Felix Müller: 300.000 Euro (-50.000)

Luca Marseiler: 275.000 Euro (-50.000)

Marc Endres: 275.000 Euro (-50.000)

Jannik Bandowski: 200.000 Euro (-50.000)

Paul Grauschopf: 150.000 Euro (-50.000)

Lucas Hufnagel: 300.000 Euro (-25.000)

Steve Kroll: 150.000 Euro (-25.000)

Josef Welzmüller: 150.000 Euro (-25.000)

Florian Dietz: 125.000 Euro (-25.000)

Maximilian Krauß: 125.000 Euro (-25.000)

Bei den restlichen Spielern des Kaders gab es keine Marktwert-Änderungen

Amateure helfen in der Krise

Text: Patrick Huljina

Auch interessant

Kommentare