Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen täglich seine Werke

Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen täglich seine Werke
+
Die Legenden der SpVgg Unterhaching holten den Turniersieg in Westendorf. Dabei schlugen sie im Finale die Traditionsmannschaften von Borussia Dortmund und des 1. FC Nürnberg.

Hachings Altstars gewinnen Turnier der Legenden

  • schließen

Die SpVgg Unterhaching hat ihre Traditionsmannschaft wiederbelebt – und das mit durchschlagendem Erfolg.

Unterhaching– Die Hachinger Altstars gewannen nämlich den Legenden-Cup den Legenden Cup in Westendorf in Tirol. Im ersten Spiel konnte Borussia Dortmund 5:3 nach Elfmeterschießen besiegt werden. Auch das Finale gegen den 1. FC Nürnberg wurde vom Punkt aus entschieden. Diesmal behielten die Hachinger mit 5:4 die Oberhand. Mit dabei waren u.a. Kapitän Necat Aygün, Darius Kampa, Oliver Straube; Dennis Grassow, Patrick Ghigani, Stefan Lexa, Marco Haber und Barbaros Barut. Für Borussia Dortmund waren unter andrem Frank Mill, Günter Breitzke und Jörg Heinrich am Ball. Sie alle haben gezeigt, dass sie noch einiges ihrer alten Klasse bewahrt haben.

Die Haching Traditionsmannschaft ist dabei, sich neu aufzustellen. Geplant sind Auftritte für karitative Zwecke sowie die Teilnahme an Turnieren und der Vergleich mit anderen Traditionsteams.

Die früheren Hachinger Profis sind jedenfalls begeistert.

Darius Kampa:„Ich freue mich sehr, dass es bei Haching wieder eine Traditionsmannschaft gibt und ich so die alten Weggefährten wiedertreffen kann. Ich versuche jeden Mittwoch kicken zu gehen. Zum Glück habe ich eine gute genetische Veranlagung und bringe noch immer 80 Kilo auf die Waage. So viel habe ich auch zu meiner aktiven Zeit gewogen – aber vielleicht mit ein bisschen mehr Muskeln“ (lacht).“

Angelo Vaccaro: „Es war auch in der Vergangenheit immer schön, für das Hachinger Traditionsteam auflaufen zu dürfen. Es kommt sofort wieder das Gefühl der Haching-Familie auf. Ich finde es klasse, dass das Projekt Traditionsmannschaft zukünftig noch intensiver gelebt und verfolgt wird.“

Oliver Straube: „Ich freue mich total auf Mannschaft! Klar hab ich noch Luft für 90 Minuten! Ich bleibe durch Wakeboarden und Kitesurfen fit, spiele auch noch in der Reserve bei der SpVgg Attenkirchen in der C-Klasse. Marco Haber habe ich lange nicht gesehen, auf den freue ich mich besonders.“

ROBERT GASSER

Das alte
Gefühl der
Haching-Familie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marco Bläser kehrt zum SV Heimstetten zurück
Marco Bläser wird in Zukunft das Amt des Teammanagers des SV Heimstetten übernehmen. Nachdem Michael Matejka kürzertritt, hat der SVH ein neues Gesicht gesucht.
Marco Bläser kehrt zum SV Heimstetten zurück
Fabian Cavadias startet bei Heimstetten durch
Dass Fabian Cavadias nach seinem Wechsel zum SV Heimstetten im Sommer erst mal gehörige Anlaufprobleme hatte, war seiner Jugend geschuldet – und das ist nicht im …
Fabian Cavadias startet bei Heimstetten durch
Befreiungsschlag im Derby
Mit drei Spielen ohne Sieg zeigte die Formkurve der Fortuna zuletzt deutlich nach unten. Doch ausgerechnet im Derby gegen den SV-DJK Taufkirchen gelingt Unterhaching der …
Befreiungsschlag im Derby
Vierte Pflichtspielniederlage in Serie für den SV Heimstetten
Durch drei Siege in Folge war der SVH im September vom letzten bis auf Platz 11 geklettert. Seit Anfang Oktober jedoch bekommt Christoph Schmitts Mannschaft plötzlich …
Vierte Pflichtspielniederlage in Serie für den SV Heimstetten

Kommentare