Unterhachings U19 jubelt bei 1860 München
+
Unterhachinger U19 bejubelt Dreifachtorschütze Jöhren

Manni Schwabl lobt die Mentalität seiner U19

Finn Jöhren schießt Haching mit Hattrick zum Derbysieg

  • Martin Becker
    vonMartin Becker
    schließen

Die SpVgg Unterhaching schlägt den TSV 1860 München auswärts in der U19 Bayernliga und hält sich den Verfolger damit vom Leib. Finn Jöhren entschied das Spiel früh per Hattrick.

Unterhaching - In der U 19-Bayernliga triumphierte die SpVgg Unterhaching 3:2 (3:1) beim TSV 1860 München. Damit festigen die Hachinger ihren zweiten Tabellenplatz und bauen den Vorsprung auf den TSV 1860 München auf Platz drei weiter aus.

Finn Jöhren mit Hattrick gegen U19 der Münchener Löwen

Grund zum Feiern hatten die Hachinger U 19-Junioren mit dem 3:2-Derbysieg beim TSV 1860 München. Alle drei Hachinger Tore in diesem Bayernligaduell gingen aufs Konto von Finn Jöhren, dem in der ersten Hälfte ein Hattrick gelang (7., 13. und 16.). Die Löwen kamen zwar noch heran (26. und 54.), doch Haching verteidigte den Vorsprung geschickt bis zum Schlusspfiff.

U19 Trainer Lechleiter zeigt sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft

„Die Jungs haben einen Wahnsinns-Start hingelegt“, sagte Trainer Robert Lechleiter. „Nach dem 3:2 haben wir alles reingeworfen und leidenschaftlich verteidigt, sodass der Sieg in Ordnung geht. Leider haben wir es versäumt, das Spiel eher zu entscheiden, aber am Ende sind wir sehr glücklich, gut in die Rückrunde gestartet zu sein.“

Manni Schwabl: „Mentalität geht übert alles“

SpVgg-Präsident Manfred Schwabl wertete die beiden Derbysiege als „Ausrufezeichen im Münchner Jugendfußball“. Gegen Bayern habe Haching „auf Augenhöhe“ gespielt, der Sieg bei 1860 sei „die Krönung“ gewesen. „Man sieht, dass Mentalität über alles geht“, fand Schwabl. „Wir tun gut daran, auf den eigenen Nachwuchs zu setzen mit Spielern, die das Haching-Gen in sich tragen“.

Auch interessant

Kommentare