In der Saison 2018/19 hatte sich der Kirchheimer SC gegen den SV Dornach noch in beiden Pflichtspielen durchgesetzt.
+
In der Saison 2018/19 hatte sich der Kirchheimer SC gegen den SV Dornach noch in beiden Pflichtspielen durchgesetzt.

Plattner: „Das war wirklich schön anzuschauen“

Klatsche gegen den SV Dornach - Kirchheimer SC schwächelt vor dem Re-Start

  • vonGuido Verstegen
    schließen

Der Kirchheimer SC hat sich kurz vor dem Re-Start eine deutliche Klatsche eingefangen. Gegen den Bezirksligisten SV Dornach setzte es eine 2:5-Niederlage.

Wie war das nochmal mit der verpatzten Generalprobe und der gelungenen Premiere? Die Landesliga-Fußballer des Kirchheimer SC haben in ihrem letzten Testspiel vor dem Saison-Neustart 2:5 (1:1) beim Bezirksligisten SV Dornach verloren. Der Dornacher Trainer Anton Plattner will „das Ergebnis nicht überbewerten“, so sein Resümee.

Kirchheims Steven Toy genervt, aber nicht unzufrieden

Für die einen war es ein weiterer Weckruf, für die anderen ein dickes Ausrufezeichen. Kirchheims Spielertrainer Steven Toy war angesichts der 2:5-Niederlage in Dornach durchaus genervt, aber nicht gänzlich unzufrieden: „Die erste Halbzeit war wirklich gut, nach der Pause war da keine Bewegung mehr im Spiel, keiner wollte den Ball haben – und dann kamen auch noch individuelle Fehler dazu.“ Die gut startenden Dornen legten durch Manuel Ring (6.) früh vor, Marco Flohrs (25.) glich für die Gäste aus. Bis zur Pause hatte der KSC dann mehr vom Spiel, nutzte aber seine Torchancen nicht.

Plattner: „Das war wirklich schön anzuschauen“

Fünf Wechsel nach dem Seitenwechsel und eine deutlich verjüngte Mannschaft bedeuteten dann einen echten Bruch im Spiel. Auf der anderen Seite zeigte sich der SV Dornach sehr spielfreudig und offensivstark. „Das war wirklich schön anzuschauen“, freute sich Plattner, der in der Halbzeitpause noch ein paar deutliche Worte gefunden hatte. Abermals Ring (68.) und der eingewechselte Felix Partenfelder (77./83.) sorgten für die Vorentscheidung, ehe Marwin Bindner (87.) für Kirchheim und Robert Rakaric (90.) für Dornach trafen.

Plattner hofft darauf, dass seine Schützlinge vor dem letzten Test gegen den Landesliga-Zweiten VfB Hallbergmoos (Freitag, 19.30 Uhr) nicht abheben: „Das Ergebnis ist mir fast ein bisschen zu hoch.“ 

(GUIDO VERSTEGEN)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare