Auf Rakaric und Ring ist bei Dornach Verlass

SV Dornach: Paukenschlag in Palzing

  • VonGuido Verstegen
    schließen

Die Bezirksliga-Fußballer des SV Dornach haben das Sechs-Punkte-Spiel beim SV Ampertal Palzing mit 3:1 (2:0) für sich entschieden.

Dornach – Auf ihre Treffer zählen sie beim SV Dornach: Robert Rakaric (17) und Manuel Ring(13) erzielten in der Corona-Abbruchsaison mehr als die Hälfte der Treffer des Vorjahres-Fünften (59). Auch im richtungsweisenden Sonntagsspiel beim Tabellennachbarn SVA Palzing war auf die beiden Offensiv-Spezialisten Verlass, die Mannschaft verbesserte sich mit dem zweiten Sieg in Folge auf Platz elf.

Rakaric brachte die Gäste nach Vorarbeit von Felix Partenfelder in Führung (36.), und Ring erhöhte per Strafstoß auf 2:0 – der 30-Jährige war zuvor selbst im Strafraum gefoult worden (45.).

Der eingewechselte Jakob Rott erzielte nach einer Stunde den Anschlusstreffer für Palzing, doch erneut Ring machte mit seinem Freistoßtreffer aus 20 Metern auch die letzten Hoffnungen der Platzherren zunichte (88.).

„Der Sieg geht in Ordnung, wir waren überlegen“, sagt Dornachs Trainer Anton Plattner, der in der zweiten Halbzeit allerdings noch einiges an Verbesserungspotenzial sah: „Da haben wir nach dem Gegentor unsere Ordnung verloren und zu hektisch gespielt.“ Kapitän Dominik Goßner schied bereits nach einer knappen halben Stunde mit einer Innenbandverletzung am Knie aus.  (guv)

SV Ampertal Palzing – SV Dornach 1:3 (0:2)

SVD: Bertic – Wanzinger, Leidecker, Wagatha, Mosig – Partenfelder, Goßner (28. Amadodin), Soheili, Tokoro (84. Reiter) – Ring (90. Mezini), Rakaric (90. Regiert)

Tore: 0:1 Rakaric (36.), 0:2 Ring (45., FE), 1:2 Rott (60.), 1:3 Ring (88.).

Schiedsrichter: Wolfgang Widl (Ebersberg) - Zuschauer: 150.

Auch interessant

Kommentare