Hat nach der schwachen zweiten Halbzeit gegen den TSV Rohrbach mit Sicherheit einiges zu korrigieren: „Dornen“-Trainer Toni Plattner.
+
Hat nach der schwachen zweiten Halbzeit gegen den TSV Rohrbach mit Sicherheit einiges zu korrigieren: „Dornen“-Trainer Toni Plattner.

Nach dem ersten Gegentor „ging´s bergab“

SV Dornach: K.o. in der Nachspielzeit - Plattner-Elf schenkt Sieg gegen TSV Rohrbach her

  • vonGuido Verstegen
    schließen

Nach einer Top-Leistung in der ersten Halbzeit bricht der SV Dornach nach Wiederbeginn ein. Kurz vor Ende gibt das Team von Toni Plattner auch noch das Remis aus der Hand.

DornachHerbe Bruchlandung für die Bezirksliga-Fußballer des SV Dornach: Die sehen beim TSV Rohrbach eine Halbzeit lang wie die sicheren Sieger aus, geben nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber die Partie aus der Hand und verlieren 3:4 (2:1). Vom „Traumspiel“, das der Dornacher Trainer Anton Plattner im ersten Durchgang von seiner Elf gesehen hatte, waren nach der Pause nicht einmal mehr Spurenelemente vorhanden.

SV Dornach: Goßner und Partenfelder besorgen 2:-Führung - dann „ging´s bergab“

Dominik Goßner auf Vorarbeit von Robert Rakaric (24.) und Felix Partenfelder nach Zuspiel von Markus Hanusch (33.) schossen die überlegenen Dornen mit 2:0 in Führung – es war aber deutlich mehr drin für die immer wieder angreifenden Gäste. Doch mit dem ersten Gegentor „ging’s bergab“, sagte Plattner, während sein Trainerkollege Stefan Klos nach dem 1:2 durch Oliver Duchale (42.) die Leistung von seinem Team sah, die er sich gewünscht hatte: „Da kamen unsere langen Bälle plötzlich, wir waren physisch präsenter und hatten komischerweise viele Torchancen.“

SV Dornach: „Schlecht postiert“ vor den Gegentoren

Beim SV Dornach lief offensiv kaum noch etwas zusammen, im Mittelfeld und in der Abwehr taten sich Löcher auf. Dominik Kaindl verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:2 (61.), Thomas Dauer staubte nach einem Duchale-Freistoß an den kurzen Pfosten zum 3:2 ab (67.).

„Vor dem Elfer und den anderen drei Gegentoren waren wir schlecht postiert“, befand Plattner, der sich noch über das Billard-Tor von Rakaric zum Ausgleich freute (79.), dann aber das haarsträubende 3:4 miterlebte: Johannes Wanzinger konnte die Flanke nicht verhindern, Torwart Dominik Bertic unterlief den Ball, am zweiten Pfosten kam Daniel Mosig gegen Duchale zu spät (90.+4).  (guv)

TSV Rohrbach – SV Dornach 4:3 (1:2).

SV Dornach: Krütten (61. Bertic) – Mosig, Hanusch, Leidecker (45. Wanzinger), Reiter (69. Mezini) – Wagatha, Soheili, Goßner, Partenfelder – Ring, Rakaric.

Tore: 0:1 Goßner (24.), 0:2 Partenfelder (33.), 1:2 Duchale (42.), 2:2 Kaindl (61./Foulelfmeter), 3:2 Dauer (67.), 3:3 Rakaric (79.), 4:3 Duchale (90.+4).

Schiedsrichter: Etienne Fromme (Neufahrn). – Zuschauer: 180.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare