Dornach verabschiedet sich von Aufstiegsträumen

Anton Plattner: „Der Zug ist abgefahren“

  • vonGuido Verstegen
    schließen

„Da müsste schon ein Wunder geschehen, und daran glaube ich nicht“, sagt Trainer Anton Plattner über die Aufstiegsträume seines SV Dornach in der Fußball-Bezirksliga Nord. Beim 2:2 (0:0) im Nachholspiel beim FSV Pfaffenhofen verschenkte das Team zwei Punkte.

Dornach – Es liefen die letzten Sekunden der Nachspielzeit, als Dornachs Keeper Dominik Bertic den Ball nach links zu Verteidiger Johannes Wanzinger raus legte, der einen Pfaffenhofener anschoss und anschließend falsch einwarf, ehe der Gegner nach dem dann folgenden Einwurf und einem Gewühl im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen bekam: Dominik Binder verwandelte zum 2:2 (90.+5).

„Dominik muss den Ball da einfach hinten raushauen!“, ärgert sich Plattner. „Schade, dass der Ertrag bei uns nicht stimmt – aber das war ein bisschen amateurhaft. Unsachliches, dummes Gekicke.“ Pfaffenhofen war auf dem kleinen Kunstrasenplatz ein unangenehmer Gegner, suchte körperbetonte Zweikämpfe, operierte mit weiten Bällen.

Die Gäste kamen erst gegen Ende der ersten Halbzeit so richtig auf Touren, mehr als ein Abseitstor sprang aber nicht heraus (45.). Im sehenswerten zweiten Durchgang brachte Thomas Berger die Heimelf zunächst in Führung: Nach dessen erstem Versuch konnte Bertic den Ball nicht festhalten, dann bugsierte der Mittelfeldspieler die Kugel über die Linie (53.).

Danach schien alles für die Dornen zu laufen: Robert Rakaric glich per Kopf aus (56.), Felix Partenfelder drehte das Spiel (58.), Bertic parierte einen von Markus Hanusch verursachten und von Fabian Wagner getretenen Strafstoß (63.). Dann allerdings scheiterte Partenfelder an FSV-Keeper Maximilian Bleisteiner (90.).

„Man muss ehrlich sagen, dass der Zug abgefahren ist“, sagte Plattner über die ohnehin nur noch zarten Aufstiegsträume des Tabellenfünften. Bereits an diesem Sonntag (15 Uhr) steht für den SV Dornach beim Bezirksliga-Vorletzten FC Finsing die erste Aufgabe im Ligapokal an. Plattner: „Die Einstellung der Mannschaft stimmt, die Jungs haben Vollgas gegeben. Jetzt hilft nur noch Weitermachen, Finsing müssen wir einfach packen.“ 

FSV Pfaffenhofen – SV Dornach 2:2 (0:0)

Dornach: Bertic - Mosig, Hanusch, Wagatha, Wanzinger - Soheili, Goßner, Abasse, Partenfelder - Ring, Rakaric (89. Agidigbi).
Tore: 1:0 Berger (53.), 1:1 Rakaric (56.), 1:2 Partenfelder (58.), 2:2 Binder (90.+5, Foulelfmeter).
Bes. Vorkommnis: Bertic hält Foulelfmeter von F. Wagner (63.).

Schiedsrichter: Michael Hintermaier (Arnbach) – Zuschauer: 150.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare