Zweifacher Torschütze für Heimstetten: Fabio Sabbagh erzielt die Treffer zum 2:0 und 3:0.
+
Zweifacher Torschütze für Heimstetten: Fabio Sabbagh erzielt die Treffer zum 2:0 und 3:0.

Sabbagh mit zwei Toren gegen Ex-Verein

SV Heimstetten: Rückkehrer Nappo trifft - Sabbagh mit Doppelpack

  • vonNico Bauer
    schließen

Die Heimstettener können nach der Niederlage gegen Deisenhofen doch noch gegen unterklassige Teams gewinnen. Gegen Unterföhring gab es einen 3:0-Sieg.

Heimstetten/Unterföhring – Bayernweit steigen die Generalproben der Amateurfußballer vor dem Pflichtspielstart, aber beim SV Heimstetten ist man noch nicht ganz so weit. Der Regionalligist startet erst eine Woche später in den Ernst des Fußballerlebens, machte aber mit dem 3:0 (0:0) gegen den FC Unterföhring einen Schritt nach vorne. Der Landesligist hat kommendes Wochenende sein erstes Match in Grünwald und ist ganz gut gerüstet.

Der Regionalligist und sein zwei Klassen tiefer kickender Gast lieferten sich ein gutes Fußballspiel mit einem hohen Tempo. Der FC Unterföhring hielt gut mit, versteckte sich nicht und versuchte auch, spielerisch Akzente zu setzen. In beiden Halbzeiten hatten die Gäste jeweils eine gute Torchance. Für einen Landesligisten war das ganz beachtlich.

SV Heimstetten hatte FC Unteföhring gut im Griff

Auf der anderen Seite haben die Heimstettner einen guten Schritt nach vorne gemacht. In den vergangenen Wochen hatte dort Trainer Christoph Schmitt immer wieder kritisiert, dass sein Team zu wenig Kontrolle über das Geschehen hatte. Und dann setzte es auch zu viele Gegentore gegen unterklassige Teams. Zuvor kassierte der SVH in fünf Partien gegen Bayern- oder Landesligisten acht Gegentreffer. Nach dem 3:0 über den Landesliga-Ersten Karlsfeld (5. August) blieb man nun erstmals wieder ohne gegnerischen Treffer in einem Testkick als Favorit auf dem Papier. „Wir haben diesmal als Mannschaft sehr gut verteidigt“, sagt Christoph Schmitt. Obendrein habe Heimstetten diesmal die Konzentration über die vollen 90 Minuten hoch gehalten.

SV Heimstetten: Doppelter Sabbagh und Nappo fixieren Sieg

Nach der 0:3-Niederlage gegen den FC Deisenhofen hat die Mannschaft dem Trainer die Reaktion gezeigt, die dieser gefordert hat. Zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart hat ihm das ganz gut gefallen.

Wegen der noch offenen Zeit hat Schmitt gegen Unterföhring munter durchgewechselt und allen noch einmal die Chance gegeben, sich zu präsentieren. Mit dem dominanteren und aktiverem Fußball kann die Offensive nun noch einmal zulegen. Gegen den FC Unterföhring traf nach der torlosen ersten Halbzeit Sebastiano Nappo (48.) ganz früh. Und dann kam der alte Bekannte Fabio Sabbagh, der in der Regionalligasaison des FC Unterföhring mitspielte. Im Freundschaftsspiel traf er nun doppelt in den Minuten 63 und 81.

(NICO BAUER)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare