Bayernliga Süd

SV Pullach erwartet Gegner „mit Messern zwischen den Zähnen“

  • schließen

Bei einem „Familienbetrieb“ ist der SV Pullach in der Bayernliga Süd an diesem Freitagabend zu Gast: beim TSV 1880 Wasserburg

Pullach – Dank des gelungenen Einstands von Spielertrainer Alexander Benede kann der SV Pullach schon etwas gelöster ins heutige zweite Saisonspiel (Anstoß 19.30 Uhr) beim Aufsteiger TSV Wasserburg gehen. „Nach der durchwachsenen Vorbereitung wussten wir nicht, wo wir stehen. Und mit Kirchanschöring kam dann gleich ein dicker Brocken“, wirkt Manager Robert Bäumel nach dem 2:1-Heimsieg zum Start jedenfalls erleichtert, vor allem nach der guten Vorstellung: „Auch das ,Wie‘ stimmt mich positiv.“

Viele Fans am Spielfeldrand zeigten sich ebenfalls angenehm überrascht, was die Raben im ersten Pflichtspiel nach der erfolgreichen Zeit mit Manager Theo Liedl und Trainer Frank Schmöller boten. Und das wiederum freut Benede: „Wenn die Leute außen sagen, es war gut, dann haben wir einiges richtig gemacht.“ Zugleich warnt der 30-Jährige vor dem nächsten Gegner: „Wenn uns Wasserburg die Leviten liest, fangen wir wieder von vorn an.“

Der Neuling vom Inn ist fünfmal hintereinander aufgestiegen, also von der A-Klasse in die Bayernliga durchmarschiert und siegte zum Debüt beim TSV Kottern, der in der vergangenen Saison lange vorne mitmischte, gleich mit 1:0. Dabei haben die einzigen halbwegs erfahrenen Neuzugänge, Torwart Dominic Zmugg aus Kirchanschöring und Torschütze Michael Barthuber vom SB Rosenheim, gleich voll eingeschlagen. Grundsätzlich aber lebt das „Familienunternehmen“ Haas (Leonhard ist Trainer, seine Brüder Matthias und Dominik sind absolute Leistungsträger, auch Cousin Georg zählt als Keeper zum Kader) von der Geschlossenheit.

„Die Wasserburger sind eingespielt, sie sind auf der Doppel-Sechs mit Erfahrung und Kampfkraft stark besetzt und haben mit Zmugg einen sehr guten Torwart dazubekommen“, analysiert Benede den Gegner, der zudem wohl auch auf eine gehörige Portion Euphorie setzen kann: „Es ist das erste Bayernliga-Heimspiel für die Wasserburger, ein Freitagabend-Spiel. Sie werden mit Messern zwischen den Zähnen auflaufen.“ Eine reizvolle wie schwierige Ausgangslage für sein Team, findet Benede: „Das will man ja“, freut er sich auf eine besondere Atmosphäre mit großer Kulisse, er betont aber auch: „Jedes Spiel ist eine Reifeprüfung, aber dieses ganz besonders. Wenn du da nicht mit Kampfkraft dagegenhältst, wirst du nichts holen. Und es heißt: Ruhe bewahren.“

Benede muss neben den Langzeitverletzten weiter auf den gesperrten Alexander Jobst und den angeschlagenen Luis Heinzlmeier verzichten. „Deshalb habe ich grundsätzlich wenige Möglichkeiten zu wechseln. Aber ein, zwei Jungs haben im Training richtig Gas gegeben. Da überlege ich, ob es schon für die Startelf reicht. Die Trainingseindrücke zählen bei mir, sicher kann sich keiner sein“, sagt der Spielertrainer.  

SV Pullach: Krasnic - Brändle, Penic, Benede, Gaigl, Koudossou, Hutterer, El Sayed, Zander, Hamberger, Diep

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Haching souverän ins Achtelfinale - Schromm zufrieden
Erwartungsgemäß erreichte die SpVgg Unterhaching das Achtelfinale des Toto-Cups, das am 3./4.September ausgetragen wird. Der Drittligist gewann mit 4:0 (2:0) beim …
Haching souverän ins Achtelfinale - Schromm zufrieden
Hain trifft beimHachinger 4:0-Pokalsieg
SpVgg Unterhaching: 4:0-Sieg im Pokal und Torjäger Stephan Hain trifft bei seinem Comeback. 
Hain trifft beimHachinger 4:0-Pokalsieg
Haching-Gegner Neutraubling: „Wir wollen und werden uns wehren“
Die SpVgg Unterhaching geht am Mittwoch als haushoher Favorit ins Toto-Pokalspiel bei Wacker Neutraubling.
Haching-Gegner Neutraubling: „Wir wollen und werden uns wehren“
Hachings Totopokal-Gegner TSV Neutraubling will keine Schießbude sein
Denkt Darius Farahmand an das Erstrundenspiel im Totopokal, muss er schmunzeln. „Meine Spieler waren zu kaputt zum Feiern“, blickt der Trainer des TSV Neutraubling …
Hachings Totopokal-Gegner TSV Neutraubling will keine Schießbude sein

Kommentare