1. FC Penzberg heißt der Gegner in der zweite Runde des Toto-Pokals für den SV Pullach.
+
1. FC Penzberg heißt der Gegner in der zweite Runde des Toto-Pokals für den SV Pullach.

Penzberg will Pullach im Toto-Pokal

SV Pullach: 1. FC Penzberg entschied sich für das Benede-Team im Toto-Pokal

  • vonRedaktion Münchner Merkur
    schließen

Der SV Pullach trifft also in der 2. Runde des Toto-Pokals auf den 1. FC Penzberg aus der Bezirksliga.

PullachsDer Bayerische Fußball-Verband (BFV) und Partner Lotto Bayern haben im Münchner „Haus des Fußballs“ die Paarungen der 2. BFV-Hauptrunde im Toto-Pokal-Wettbewerb ausgelost. Dabei konnten sich die fünf verbliebenen Kreissieger innerhalb ihrer Regionalzone ihren Wunschgegner aussuchen. Unter anderem entschied sich Bezirksligist 1. FC Penzberg (Kreissieger Zugspitze) für den Bayernligisten SV Pullach. „Natürlich reden wir aktuell von erschwerten Rahmenbedingungen für alle Vereine und Beteiligten. Die 1. BFV-Hauptrunde hat aber gezeigt, dass dies keinen Einfluss auf die Spannung der Pokalpartien und die Freude der Teams auf diese besonderen Spiele hat“, erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker. „Pokalspiele sind für jeden Fußballer Highlight-Spiele. Insbesondere, wenn es um Duelle von vermeintlichen Underdogs gegen die regionalen Spitzenvereine geht. Ich bin gespannt, welcher Kreissieger sich in dieser Saison zum Pokalschreck entwickelt“, sagt Xaver Faul, Leiter Sportwetten und Sponsoring Lotto Bayern.

2. Toto-Pokal-Runde in Regionalzonen ausgetragen

In der 2. BFV-Hauptrunde spielen die fünf Kreissieger sowie 19 Bayern- und Landesligisten in drei Regionalzonen um den Einzug in die 3. Toto-Pokal-Runde. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der garantierten Prämien in Höhe von rund 130 000 Euro aus den Vermarktungserlösen. In diesem Jahr hatte sich der TSV 1860 München im Endspiel gegen Zweitliga-Aufsteiger und Titelverteidiger FC Würzburger Kickers mit 5:2 nach Elfmeterschießen durchgesetzt und sich erstmals den Titel im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb gesichert. Zudem unterstützt Lotto Bayern auch in dieser Saison wieder die BFV-Sozialstiftung mit zehn Euro pro Tor. Nach der ersten Hauptrunde 2020/21 steht die Spendensumme bereits bei 2440 Euro. In der vergangenen Saison belief sich der Gesamtspendenbetrag auf 4450 Euro.  mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare