Die U11 des SV Riedmoos.
+
Die U11 des SV Riedmoos.

Die U11 des SV Riedmoos stellt sich vor

SV Riedmoos U11: Respekt und Fairplay an erster Stelle

  • vonRobert Ohl
    schließen

Das Thema Fairplay und Respekt lässt die Kicker der U11 des SV Riedmoos nicht kalt. Für sie steht es ganz oben auf der Liste.

Respekt und Fairplay – dieses Thema lässt auch Robin Redweik (43/Foto links), Trainer der U 11 des SV Riedmoos (rechts) nicht kalt: „Das Thema Fairness steht bei uns ganz oben auf der Liste. Wir wollen immer mit Anstand das Spiel zu Ende bringen – egal, ob wir gewinnen oder verlieren. Wenn der Gegner besser ist dann ist es für uns okay. Das geht bei uns schon im Training los, alle helfen beim Aufräumen und alle haben die gleichen Rechte und Pflichten. Das gilt auch in den Spielen, denn bei uns spielt jeder, egal, wo er leistungsmäßig steht. Leider gibt es Trainer und Eltern, die sich mitunter schlecht benehmen. Ich erinnere mich, dass wir mal ein Spiel mit 5:3 gewonnen haben und ich dann vor der Kabine anhören musste, wie der Vater eines gegnerischen Spielers seinen Sohn harsch beschimpfte. Er müsse nach Hause laufen, er sei nicht mehr sein Sohn. Ebenso wichtig ist das Verhalten aller Beteiligten gegenüber dem Schiedsrichter. Fairness und Respekt sind unabdingbar, denn gerade bei uns in den jungen Jahrgängen pfeifen sehr viele Nachwuchs-Referees. Und die machen eben mal Fehler, aber das gehört zum Fußball dazu. Man muss immer respektvoll miteinander umgehen und auch Fehler akzeptieren.“  ro

Auch interessant

Kommentare