Koryphäe am Spielfeldrand: Anton Plattner. Foto: Christian Riedel

Plattner mahnt: „Außenverteidiger ist kein Außenstürmer“

Trainer Anton Plattner setzt SV Dornach unter Druck

  • vonGuido Verstegen
    schließen

Dornach – „Jetzt wird’s langsam interessant!“ Trainer Anton Plattner blickt dem Neustart seines SV Dornach in der Fußball-Bezirksliga Nord mit viel Optimismus entgegen, erwartet von seiner Elf im Heimspiel gegen den SV Manching (Samstag, 15 Uhr) allerdings volle Konzentration.

Klar ist: Die Mannschaft muss sich an ihren hohen Ansprüchen messen lassen.

Im letzten Test des SV Dornach gegen den VfB Hallbergmoos (2:6) missfiel Plattner vor allem in der Abwehr so einiges: „Ein Außenverteidiger ist kein Außenstürmer, und bei den Standards muss die Kommunikation einfach stimmen.“ Nachdem er das Fehlverhalten seiner Schützlinge Anfang der Woche „sehr deutlich“ angesprochen hat, erwartet Plattner, dass die Leistung am Samstag stimmt.

Nach der langen Corona-Zwangspause geht es für den Tabellensechsten (34 Punkte) darum, seine gute Ausgangsposition bei zwei Partien weniger zu bestätigen – und eben auch die Torchancen wieder besser zu nutzen. Vielleicht hilft da die Erinnerung ans 1:0 im Hinspiel, als Manuel Ring das umkämpfte Duell beim SV Manching (26 Punkte) mit seinem Treffer entschied. „Den Ball laufen lassen, das Spiel schnell machen, den einfachen Pass bevorzugen“, das wünscht sich Dornachs Coach von seinen Schützlingen. GUIDO VERSTEGEN

Voraussichtliche Aufstellung SV Dornach: Bertic – Reiter, Hanusch, Leidecker, Wanzinger – Wagatha, Mosig, Goßner, Partenfelder – Ring, Rakaric

Auch interessant

Kommentare