1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis München

TSV Grasbrunn in 15 Partien ohne Niederlage

Erstellt:

Von: Patrik Stäbler

Kommentare

Trainer Markus De Prato: „Ob ein Aufstieg in dieser Saison schon so gut wäre, da bin ich mir nicht sicher.“
Trainer Markus De Prato: „Ob ein Aufstieg in dieser Saison schon so gut wäre, da bin ich mir nicht sicher.“ © TSV Grasbrunn

Am letzten Freitag im Januar kommen die Fußballer des TSV Grasbrunn erstmals in diesem Jahr allesamt zusammen – zum Fototermin. „Bis dahin halten sich die Jungs hoffentlich an ihre Neujahrsvorsätze. Das heißt, dass auf den Fotos alle top sportlich aussehen werden“, sagt Trainer Markus De Prato und muss bei seinen Worten selber lachen.

Grasbrunn – So viel Humor zum Start in die Wintervorbereitung hat seinen Grund: Beim TSV Grasbrunn sind sie derzeit rundum zufrieden, wie die Saison in der Kreisklasse 6 bisher gelaufen ist. So blieb die Mannschaft in 15 Partien ohne eine einzige Niederlage. Zugleich gab’s jedoch weniger Siege (7) als Unentschieden (8), weshalb Grasbrunn aktuell Tabellendritter ist – drei Punkte hinter Aufstiegs- und Relegationsplatz.

„In Zukunft sollte unser Ziel schon die Kreisliga sein“, sagt De Prato mit Blick auf den Tabellenstand. „Aber ob ein Aufstieg in dieser Saison schon so gut wäre, da bin ich mir nicht sicher.“ Wobei der Coach des Öfteren betont hat, dass in seinen Augen weit mehr Potenzial in der Mannschaft schlummert, als diese bislang gezeigt habe. „Doch die Frage ist immer, wie viel Aufwand die Jungs betreiben wollen“, sagt der Trainer, der aber auch klarstellt: „Wenn wir am Ende den Aufstieg schaffen sollten, dann werden wir diese Chance natürlich wahrnehmen.“

Personell kann De Prato im neuen Jahr auf den bekannten Kader setzen. Dazu stößt in Lukas Zessel ein Neuzugang von FC Stern hinzu, der bereits seit einiger Zeit beim TSV mittrainiert. „Er passt gut bei uns rein“, sagt Markus De Prato. „Und er hat eine Bindung zum Verein – das ist mir wichtig.“ Aktiv auf Spielersuche sei er im Winter nicht gegangen, betont der Coach. Denn: „Mit der Mannschaft, die ich hier habe, bin ich sehr zufrieden.“  (ps)

Auch interessant

Kommentare