Moritz Hochholzner (M.) steht dem TSV Grünwald in der Restsaison aus familiären Gründen nur noch eingeschränkt zur Verfügung.
+
Moritz Hochholzner (M.) steht dem TSV Grünwald in der Restsaison aus familiären Gründen nur noch eingeschränkt zur Verfügung.

Dieckmann und Hochholzner treten kürzer

TSV Grünwald baut auf Neuzugang Dimitrios Vourtsis

  • Umberto Savignano
    vonUmberto Savignano
    schließen

Zum Test-Derby treffen sich der Landesliga-Fünfte TSV Grünwald und der Bayernliga-Dritte FC Deisenhofen an diesem Samstag.

Grünwald/Deisenhofen – Für die Grün-Weißen ist es das erste Fußballspiel seit dem 7. März (0:1 in Landshut). Es ist zugleich die erste Bewährungsprobe für Neuzugang Dimitrios Vourtsis vom SV Neuperlach. Der Mittelfeldspieler hinterließ im Training bislang einen guten Eindruck. „In Neuperlach war er der beste Torschütze“, setzt TSV-Sprecher Jochen Joppa auch auf Abschlussqualitäten des 21-Jährigen. Verabschiedet haben sich in der Corona-Pause Angreifer Nikola Negic (FC Unterföhring) und Verteidiger Enes Kiran (Neuperlach). Zudem erwartet Joppa, dass Markus Dieckmann aus beruflichen und Moritz Hochholzner aus familiären Gründen in der Restsaison nur mehr eingeschränkt zur Verfügung stehen werden. Angeschlagen ist bei den Grün-Weißen Marco Bornhauser.

FC Deisenhofen: Perneker kündigt Rotation an

Die Deisenhofner, die seit dem Frühjahr keine personellen Änderungen zu vermelden haben, feierten bereits am vergangenen Dienstag mit dem 3:1 über Freising einen gelungenen Neustart. Dabei wechselte Coach Hannes Sigurdsson zur Pause das Team komplett aus. Manager Franz Perneker erwartet auch diesmal wieder umfangreiche Rotation: „Alles sind fit und es werden wohl möglichst nochmal alle spielen. Momentan geht es in erster Linie einfach darum zu kicken.“ 

(Umberto Savignano)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare