1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis München

TSV Grünwald empfängt SV Pullach zu einem brisanten Derby

Erstellt:

Von: Umberto Savignano

Kommentare

Zu einem brisanten Derby treffen sich an diesem Freitag (19.30 Uhr) der TSV Grünwald und der SV Pullach an der Keltenstraße: Mit je 13 Punkten liegen beide Teams gleichauf in der akuten Gefahrenzone.

Grünwald/Pullach – Nun besagt der Tabellenstand in der Landesliga Südost derzeit nicht allzu viel. Gerade mal fünf Zähler trennen die beiden Isartal-Teams vom Zweiten SV Bruckmühl. Aussagekräftiger ist wohl der aktuelle Trend: Während es für die Grün-Weißen, die kürzlich noch auf dem Marsch in Richtung Spitze schienen, nach nur einem Punkt aus den jüngsten vier Spielen steil nach unten ging, wehrten die Raben mit zwei 1:0-Siegen die Gefahr ab, den Anschluss ans Hauptfeld zu verlieren. „Die haben jetzt Selbstvertrauen, wir haben es weniger, das wird schwer“, weiß TSV-Coach Florian de Prato, der nach Pullachs Sieg in Karlsfeld dank des 65-Meter-Treffers durch Andrej Ogorodnik auf das Primat des Resultats verweist: „Ich würde sofort unterschreiben, in einem ultraschlechten Spiel einen Dreier mit was weiß ich für einem komischen Tor zu holen.“

Ein ultraschlechtes Spiel haben die Pullacher allerdings weder in Karlsfeld noch zwei Tage zuvor in Dachau abgeliefert. „Es war offensiv kein Feuerwerk“, räumt Trainer Fabian Lamotte zwar ein, in puncto Disziplin sieht er aber deutliche Fortschritte: „Das ist das, was wir mitnehmen müssen: Wenn wir als Mannschaft gut zusammenarbeiten und unsere defensiven Aufgaben erledigen, sind wir mit Sicherheit konkurrenzfähig.“ Dem 39-Jährigen imponierte zudem die Fitness seiner Truppe: „Ich war positiv überrascht, weil man uns nicht angemerkt hat, dass wir nur einen Tag Pause hatten. Alle haben frisch gewirkt und ich hoffe, das wird auch gegen Grünwald so sein. Immerhin hatten wir jetzt einen Tag länger zum Regenerieren.“

Sein Gegenüber muss hingegen mehr die Psyche als die Physis seiner Schützlinge pflegen: „Ich sage aus voller Überzeugung, dass meine Mannschaft genug Qualität hat, eine sorgenfreie Saison zu spielen, wenn sie hundert Prozent bringt und mit Mut und Überzeugung spielt. Man muss die jungen Spieler aber immer wieder daran erinnern. Ich komme mir vor wie ein Stehaufmännchen, das immer wieder dasselbe erzählt.“

Personell gibt es positive Nachrichten auf beiden Seiten. Fabian Traub und wohl auch Dimitrios Vourtsis stoßen wieder zum TSV-Kader, beim SVP steht Nils Allmang bereit, sodass Dominik Bacher aus der Rolle des Innenverteidigers wieder in die des Torjägers wechseln könnte, zudem ist der zuletzt zweimal als wirkungsvoller Joker eingesetzte Nam Nguyen wohl fit genug für einen Startelf-Einsatz.  (um)

TSV Grünwald: Mertes - Bornhauser, Heinzlmeier, M. Koch, Kreuzeder, Sammer, V. Traub, F. Traub, Rojek, Halbich, Boubacar

SV Pullach: Krasnic - Horndasch, Allmang, Ogorodnik, Marseiler, Burghard, Böhm, Kawai, Nguyen, Stapf, Bacher

Auch interessant

Kommentare