Tobias Schöglmann vom TSV Grünwald präsentiert die Top-Elf seiner Karriere.
+
Tobias Schöglmann vom TSV Grünwald präsentiert die Top-Elf seiner Karriere.

Verteidiger vom TSV Grünwald präsentiert die Top-Elf seiner Karriere

Top-Elf von Tobias Schöglmann:  Frauenheld, Pferdelunge und Elfer-Hattrick

  • vonFussball Vorort FuPa Oberbayern
    schließen

Tobias Schöglmann ist eine feste Größe in der Abwehr des TSV Grünwald. Für Fussball Vorort / FuPa Oberbayern hat der 27-Jährige die Top-Elf seiner Karriere zusammengestellt.

Grünwald - Tobias Schöglmann ist eine feste Größe in der Abwehr des TSV Grünwald. Für Fussball Vorort / FuPa Oberbayern hat der 27-Jährige die Top-Elf seiner Karriere zusammengestellt.

Tor 

Martin Mair (TSV Grünwald)

Eigentlich ist Mr. Martin92 in der Innenverteidigung zu Hause. Da er spielerisch aber nicht mit den Anderen mithalten kann, bleibt ihm in meiner Elf nur die Position im Tor. Er ist mein Travel-Buddy, ein Bad Kohlgruber und ein ganz feiner Kerl.

Verteidigung

Markus Dieckmann (TSV Grünwald)

Er ist mein Mitbewohner, Freund und wir stehen seit jeher zusammen auf dem Platz. Den Kerl kannst du überall aufstellen. Mit einer sensationellen Quote von einem Tor aus gefühlt 150 Spielen kann er auch in der gegnerischen Box für Gefahr sorgen.

Tobias Kutz (ehemals SV Aubing)

Kein anderer Verteidiger konnte Gegenspieler mit seiner Haarpracht und seinem gnadenlosen Zweikampfverhalten besser aus dem Spiel nehmen als „Ku“. Er war bekannt für seine Freistöße in Mario-Basler-Manier. Es war eine große Freude mit ihm auf und neben dem Platz Gas zu geben. Er hat einen klasse Charakter und ein ganz feines Füßchen.

Manuel Ezberci (ehemals SC Olching)

Natürlich muss auch der „Circle“ in meiner Traum-Elf vertreten sein. „Manuez“ ist und war ein absolutes Zweikampfmonster mit internationaler Erfahrung. Aktuell lebt er in der Schweiz und grätscht gegnerische Stürmer für die Firmentruppe der FIFA um. Jedes Spiel mit dir zusammen in der Verteidigung war mir ein inneres Oktoberfest. Außerhalb des Platzes bist du einer der Wichtigsten!

Mittelfeld

Florian Böhm (ehemals TSV Grünwald)

Er arbeitet aktuell an seinem Comeback und möchte nach Corona richtig angreifen. Bei ihm darf sich jeder Trainer ab der Kreisliga gerne melden. Fußballerisch ist er wohl einer der begabtesten Weggefährten überhaupt. Sein Elfmeter-Dreierpack vor einigen Jahren bleibt unvergessen.

Thomas de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen)

In Sachen Entertainment-Faktor auf und neben dem Platz ist er eine absolute Sensation! „TDP“ gibt auf dem Platz immer 100 Prozent. Die Mischung aus Ehrgeiz und Talent machen ihn für meine Truppe unersetzlich. Außerdem hat der Kerl mehr Frauen-Geschichten zu erzählen als Andere in ihrer Laufbahn Pässe gespielt haben. Mach weiter so mein Junge, dann sehen wir dich bald bei Bachelorette oder ähnlichen TV-Formaten (lacht).

Timo Schaffhauser (TSV Eching)

Jedes Team braucht einen „Starhauza“! Sein Abschied im Sommer aus Grünwald hat mir besonders wehgetan. Neben dem Platz ist er ein 100-Prozentiger und in der Kabine eine absolute Bereicherung. Auch auf dem Platz ist er durch seine Dribblings unverzichtbar. Seine Wutanfälle bleiben unvergessen. Adidas und Nike arbeiten auf Hochtouren an einem Trikot, das Timo nicht zerreißen kann.

Thomas Niggl (TSV Grünwald)

Ich habe Thomas als einen absolut feinen und kollegialen Mitspieler auf und neben dem Platz kennengelernt. Manchmal habe ich das Gefühl, er denkt, dass er jeden gelaufenen Kilometer nach dem Spiel mit 0,30 Cent abrechnen kann. Er frisst mit großer Sicherheit in einem Spiel mehr Kilometer, als meine Knipser Albert Rudnik und Alex Rojek in einer Halbserie zusammen. Zu seiner unermüdlichen Pferdelunge kommen noch seine Beidfüßigkeit, sein Tempo und seine Kaltschnäuzigkeit. „Tomsch“ sieht freie und anzulaufende Räume - so skurril sie manchmal auch sind - so schnell wie kein Anderer. Außerdem würde er auch gerne eine „Traum-Elf” veröffentlichen!

Sturm

Maximilian Stapf (TSV Grünwald)

Mit seinen Bildbearbeitungen unterhält er die WhatsApp-Gruppen dieser Welt. In der Landesliga ist er für seine sehr unglücklichen und oftmals ärgerlichen Roten Karten einige Tage vor einem geplanten Urlaub bekannt. Abgesehen davon ist er in Grünwald wegen seiner Kaltschnäuzigkeit und seinem Einsatz nicht zu ersetzen. „In the pocket“! Auf viele weitere Hütten!

Albert Rudnik (TSV Großhadern)

Ein Vollblutstürmer mit skandalöser, beziehungsweise nicht vorhandener Rückwärtsbewegung. Mit seinen etlichen Toren wurde er in Grünwald zur Legende. Er ist ein Wahnsinns-Typ und ein immer gerne gesehener Gast in unserer WG. Unser Kulturausflug nach Poreč bleibt unvergessen.

Alexander Rojek (SV Heimstetten)

Er ist ein genialer Kicker mit unglaublicher Schusstechnik. Auch er hat die Rückwärtsbewegung nicht erfunden. Mit 25 Kisten war er in der vergangenen Saison in Grünwald ein absoluter Leistungsträger. Ein toller Junge und eine absolute Maschine an der Konsole.

Trainer

Moritz Hochholzner / Martin Bauer:

Mit einem sensationellen Schnitt aus der Saison 15/16 von 0,83 Punkten pro Spiel kann es nur dieses Duo geben!

Moritz Hochholzner (TSV Grünwald)

Es ist für mich unvorstellbar in einem Team ohne „Moses“ zu spielen.  Egal ob auf der Sechs, oder in der Innenverteidigung, Moritz macht sein Spiel. Er ist ein Bierpong-Meister, Trainingsweltmeister und ein Freund fürs Leben!

Martin Bauer (SV Pullach):

Martin ist eine absolute Maschine, die leider wegen diverser Verletzungen immer wieder ausgebremst wurde. Mit ihm auf einer Seite zu spielen war ein Fest. Ich glaube, er konnte sich in dieser Zeit einiges von mir abschauen.

Text: Patrick Huljina

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nureddin El Sayed im Video: Habe bei der MFS das Fußballspielen neu gelernt
Nureddin El Sayed wechselte vor der Saison vom SE Freising zum SV Pullach. Wir sprechen mit ihm über seine bisherige Karriere und seine zukünftigen Ziele.
Nureddin El Sayed im Video: Habe bei der MFS das Fußballspielen neu gelernt
Maximilian Berwein: Nächster Schritt 3. Liga?
Maximilian Berwein verlässt den VfR Garching nach einer Saison wieder. Das nächste Ziel des pfeilschnellen Angreifers ist aller Voraussicht nach die 3. Liga.
Maximilian Berwein: Nächster Schritt 3. Liga?
Manuel Duhnke: Hätte 2008 beim TSV 1860 München bleiben sollen
Manuel Duhnke, zuletzt SV Heimstetten, spricht im Interview über seine vor kurzem beendete Karriere. Er will sich ab jetzt mehr auf Familie und Beruf konzentrieren.
Manuel Duhnke: Hätte 2008 beim TSV 1860 München bleiben sollen

Kommentare