+
Brachte Haching gegen Würzburg mit 1:0 in Führung: Jannis Turtschan (im blauen Trikot). 

„Das Spiel war durch unsere gute erste Halbzeit so gut wie entschieden“

U19 der SpVgg Unterhaching lässt Würzburger Kickers keine Chance

  • schließen

Die U19 der SpVgg Unterhaching hat in der A-Junioren-Bayernliga einen souveränen 3:0-Heimsieg gegen die Würzburger Kickers gefeiert.

Unterhaching Jannis Turtschan per Foulelfmeter (15.), Leonard Grob (34.) und Dominik Bacher (40.) sorgten für die komfortable Halbzeitführung und gleichzeitig den Endstand. Nach der Pause verwalteten die Haching Youngsters das Ergebnis, ohne wirklich zwingend vor dem Würzburger Tor zu sein. „Das Spiel war durch unsere gute erste Halbzeit so gut wie entschieden. Mit der zweiten Hälfte sind wir nicht zufrieden, da müssen wir noch gieriger werden. Daran werden wir arbeiten“, bilanzierte Trainer Robert Lechleiter. Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen den 1. FC Nürnberg in der vergangenen Woche sind die Rot-Blauen nun wieder in der Erfolgsspur. Am Samstag geht es nach zwei Heimspielen gegen fränkische Mannschaften nun nach Franken. Um 13 Uhr sind die Hachinger zu Gast beim 1. FC Schweinfurt. Die Hachinger führen damit die Tabelle der U19-Bundesliga zwar ab, abr der 1.FC Nürnberg hat als Tabellenzweiter nur einen Punkt weniger auf dem Konto, ist aber noch mit zwei Spielen in Rückstand.

Die Hachinger U17 hatte aufgrund der Länderspielpause in der Bundesliga spielfrei.

Auch die Hachinger U16 konnte einen Heimsieg einfahren. Gegen den ASV Cham gewannen die Rot-Blauen 5:1. Die Hachinger kamen gut in die Partie und hatten nach drei Minuten bereits den Torschrei auf den Lippen, als Henry Greiner nach Zuspiel von Kilian Kainz nur den rechten Pfosten traf. In der 13. Minute war es Nico Nollenberger, der das 1:0 erzielte. Vorausgegangen war ein Doppelpass am Flügel von Leon Eicher und Henry Greiner. Nur zwei Minuten später kam Haching zu einer weiteren guten Gelegenheit, als Marc Perkuhn nach Schuss von Robert Manole aus spitzem Winkel am Torhüter scheiterte. In der 25. Minute stand erneut der Pfosten im Weg, diesmal für Nico Nollenberger.

Die Gäste hätten allerdings in der 29. Minute den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellen können. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung musste zunächst Torwart Hannes Heilmair Kopf und Kragen riskieren, ehe Milos Lukic den Ball kurz vor der Linie zur Ecke klären konnte. So ging es trotz deutlichem Chancenplus nur mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause.

Zehn Minuten nach Wiederbeginn war es Henry Greiner, der einen Schnittstellenpass von Marc Perkuhn zum 2:0 vollendete. In der 64. Minute fiel nach einem blitzsauberen Konter das 3:0. Kilian Kainz schickte Vinzenz Wolf auf die Reise und der schloss seinen Sololauf erfolgreich ab.

Allerdings hatten auch die Gäste zwischenzeitlich einen gefährlichen Kopfball nach einem Freistoß zu verzeichnen. Torwart Hannes Heilmair konnte den Ball jedoch zur Ecke klären. In der 72. Minute war aber auch er machtlos, als ein Schuss aus der zweiten Reihe im linken Eck zum 3:1-Anschlusstreffer landete. In der Schlussphase machten die Hachinger endgültig den Deckel drauf, Vinzenz Wolf markierte nach Zuspiel von Josef Gottmeier seinen zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzte Henry Greiner, der nach einem Schuss von Vinzenz Wolf zur Stelle war und den Abpraller zum 5:1-Endstand verwerten konnte.  mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnen Sie 2 x 25 Karten für Drittliga-Kracher Haching gegen Bayern II
Fussball Vorort/FuPa Oberbayern verlosen gemeinsam mit der SpVgg Unterhaching für das nächste Spiel gegen die Bayern Amateure 2 x 25 Freikarten. Die Teilnahme ist …
Gewinnen Sie 2 x 25 Karten für Drittliga-Kracher Haching gegen Bayern II
Robert Lechleiter: „Wichtig war, dass wir zu Null gespielt haben“
Die U19-Junioremn der SpVgg Unterhaching hat die Herrenmannschaft des 1. FC Passau (Landesliga Mitte) in einem Tesppiel 4:0 besiegt.
Robert Lechleiter: „Wichtig war, dass wir zu Null gespielt haben“
SpVgg Unterhaching: Startschuss zur Fußball-Karriere
Am Mittwoch, 1. April, lädt die SpVgg Unterhaching alle jungen Fußballer der Jahrgänge 2011 und 2012 zu ihrem jährlichen Talentsichtungsstag in den Unterhachinger …
SpVgg Unterhaching: Startschuss zur Fußball-Karriere
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
Das fünfte Testspiel der Winter-Vorbereitung war der wohl schlechteste Auftritt des FC Unterföhring
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 

Kommentare