Gerhard Tremmel. Foto: Bongarts

Ex-Keeper Tremmel bleibt in Wales

SpVgg Unterhaching - Der frühere Unterhachinger Bundesliga-Torhüter Gerhard Tremmel bleibt als Profi in Wales.

Der 34-Jährige, der in der Saison 2000/2001 zur Nummer eins im Hachinger Kasten wurde und bei der SpVgg Unterhaching damit seine Profi-Karriere startete, verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bei Swansea City vorzeitig bis 2015 mit Option auf ein weiteres Jahr.

„Vom ersten Tag in diesem Verein wusste ich, dass etwas ganz Besonderes passiert“, sagte der gebürtige Münchner Tremmel zu seiner Vertragsverlängerung. „Ich bin bei vielen Vereinen gewesen, aber die Stimmung zwischen Spielern, Offiziellen und Fans ist anders. Ich fühle mich sehr, sehr gut.“

Tremmel als Nummer eins der Waliser derzeit gesetzt

Aufgrund einer Verletzung von Stammkeeper Michael Vorm ist Tremmel als Nummer eins der Waliser derzeit gesetzt. Am 24. Februar hat er die Chance auf seinen ersten Titel. Der aktuelle Achte der englischen Premier League steht im Londoner Wembley-Stadion im Finale des Liga-Pokals gegen den Viertligisten Bradford City.  ca

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Frühjahr vorne dabei sein
Startschuss für die zweite Saisonhälfte in der Dritten Liga. Und wenn das Auftaktmatch der SpVgg Unterhaching am Samstag (14 Uhr) bei den Würzburger Kickers nur …
Im Frühjahr vorne dabei sein
Live-Ticker: Unterhaching muss zum Rückrunden-Auftakt nach Würzburg
Nach fünf Wochen Pause startet für Unterhaching wieder der Alltag in der 3. Liga. Die SpVgg tritt in Würzburg an. Wir berichten im Live-Ticker.
Live-Ticker: Unterhaching muss zum Rückrunden-Auftakt nach Würzburg
Voglsammer ist bereit für die Rückrunde – Genauso wie der wiedergenesene Lex
Die Winterpause ist vorbei, ab diesem Wochenende rollt wieder der Ball in der 2. und 3. Liga. Diese drei Kicker aus dem Erdinger Landkreis sind vertreten. 
Voglsammer ist bereit für die Rückrunde – Genauso wie der wiedergenesene Lex
Der breite Kader als neue Unterhachinger Stärke
Die 3. Liga startet am Wochenende in die zweite Saisonhälfte. Die SpVgg Unterhaching muss zum Auftakt am Samstag (14 Uhr) zu den Würzburger Kickers.
Der breite Kader als neue Unterhachinger Stärke

Kommentare