FOTO: FC Neufahrn

Ugurlu sieht überlegene Pfaffenhofener

"Verdiente Niederlage": Nichts zu holen für Neufahrn

  • schließen

Nichts zu holen gab’s für den FCN gestern bei den Pfaffenhofenern, die damit an der Spitze überwintern. „Die waren schon eine Hausnummer, gerade auf ihrem Kunstrasen“, sagte Teammanager Gencer Ugurlu.

Neufahrn war außerdem extrem ersatzgeschwächt angetreten, dadurch hatten Florian Pöckl (18./22.) und Nico Kreitmayr (54.) wenig Mühe, auf 3:0 zu stellen. Zwar steckten die Gäste nie zurück und verkürzten nach einem Konter, den Danijel Samardzic von der Strafraumgrenze abschloss (80.), doch bald hatte Simon Heigl den alten Abstand wieder hergestellt (87.). „Insgesamt war es eine verdiente Niederlage, wenngleich sie vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Heute hätte bei uns aber schon alles zusammenpassen müssen“, bilanzierte Ugurlu.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Häfele feiert nach 15 Monaten Comeback
Bernd Häfele ist nach langer Leidenszeit auf den Fußballplatz zurückgekehrt: Knapp 15 Monate nach seinem letzten Einsatz – für den Bayernligisten SV Pullach – feierte …
Häfele feiert nach 15 Monaten Comeback
Unterföhring II mitten im Beruhigungsjahr
Die verhängnisvolle Szene nimmt ihren Beginn mit einer Freistoßflanke des FC Schwabing II in der 18. Minute, beim Stand von 1:0 für den FC Unterföhring II. Dessen …
Unterföhring II mitten im Beruhigungsjahr
Ex-Löwe Engl überzeugt bei Garching auf ganzer Linie
Trotz seiner erst 20 Jahre zählt Maximilian Engl zweifelsohne zu den besten Torhütern der Regionalliga Bayern.
Ex-Löwe Engl überzeugt bei Garching auf ganzer Linie
Taktisch clevere Kirchheimer feiern Arbeitssieg in Dornach
Es war viel Bewegung drin, viel Kampf, doch ein echtes Topspiel war’s nicht: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Dornach haben das Derby gegen den Kirchheimer SC mit 1:2 …
Taktisch clevere Kirchheimer feiern Arbeitssieg in Dornach

Kommentare