FOTO: FC Neufahrn

Ugurlu sieht überlegene Pfaffenhofener

"Verdiente Niederlage": Nichts zu holen für Neufahrn

  • schließen

Nichts zu holen gab’s für den FCN gestern bei den Pfaffenhofenern, die damit an der Spitze überwintern. „Die waren schon eine Hausnummer, gerade auf ihrem Kunstrasen“, sagte Teammanager Gencer Ugurlu.

Neufahrn war außerdem extrem ersatzgeschwächt angetreten, dadurch hatten Florian Pöckl (18./22.) und Nico Kreitmayr (54.) wenig Mühe, auf 3:0 zu stellen. Zwar steckten die Gäste nie zurück und verkürzten nach einem Konter, den Danijel Samardzic von der Strafraumgrenze abschloss (80.), doch bald hatte Simon Heigl den alten Abstand wieder hergestellt (87.). „Insgesamt war es eine verdiente Niederlage, wenngleich sie vielleicht ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Heute hätte bei uns aber schon alles zusammenpassen müssen“, bilanzierte Ugurlu.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn für Acht: Haching ködert Fans mit Ticket-Angebot
Mit dem Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück hat die SpVgg Unterhaching eine sehr erfolgreiche Hinrunde abgeschlossen. In der Rückrunde haben die Rot-Blauen noch zehn …
Zehn für Acht: Haching ködert Fans mit Ticket-Angebot
Orestis Kiomourtzoglou: Toptalent mit Treuebonus
Orestis Kiomourtzoglou liegen attraktive Offerten vor – doch das Juwel, das seit der F-Jugend bei Haching spielt, will bei der SpVgg reifen.
Orestis Kiomourtzoglou: Toptalent mit Treuebonus
Hachinger Adventsfeier mit 250 Spielern
Gemeinsam feierten über 250 Spieler der SpVgg Unterhaching mit Eltern, Trainern sowie Präsident Manfred Schwabl und Vizepräsident Peter Wagstyl den Jahresabschluss der …
Hachinger Adventsfeier mit 250 Spielern
Hachings Frusterlebnis im Osnabrücker Schlamm
Osnabrück bleibt weiter ein schlechtes Pflaster für die SpVgg Unterhaching. Den letzten Punkt an der Bremer Brücke entführte man vor 25 Jahren, damals mit einem 1:1 in …
Hachings Frusterlebnis im Osnabrücker Schlamm

Kommentare