Heiß auf Einsätze in der Regionalliga

VfR Garching beobachtet 20 Fußballer im Probetraining

  • vonNico Bauer
    schließen

Es gibt richtig viele junge Fußballer, die gerne im Trikot des VfR Garching spielen wollen. Über 20 Akteure nutzten in den vergangenen Tagen die Einladung des Regionalligisten zu zwei Probetrainings.

Garching – Die Spieler kamen mit der Zusage, ablösefrei wechseln zu dürfen und kostenlos für die Chance in Bayerns höchster Amateurklasse zu spielen. Übrig blieb von der Sichtung eine Handvoll Spieler, die sich nun im Mannschaftstraining beweisen dürfen.

Einen Schritt weiter ist schon der Deutsch-Japaner Ryosuke Kikuchi (26), der vom Bayernligisten TSV Dachau 65 kommt. Der Außenbahnspieler hat diese Saison 22 Spiele (4 Tore) in Dachau absolviert. Er ist ein Spieler mit enormer Geschwindigkeit und unendlichem Laufpensum. „Bei dem musst du nach 94 Minuten den Knopf suchen, wo man ihn wieder abschaltet“, witzelt der Sportliche Leiter Ludwig Trifellner über den Neuen.

Ziemlich sicher ist auch der Transfer von Alessandro Cazorla (19), der von der U19 des TuS Geretsried bisher kommt. Er schoss 15 Tore in 34 Spielen in den vergangenen eineinhalb Jahren. Cazorla ist ein bulliger Mittelstürmer, der in Garching seine ersten Schritte im Männerfußball machen möchte.

Eine wichtige Weichenstellung ist auch der Co-Trainer Nico Basta, der in Garching sehr erfolgreich die U19 trainiert und nun in Doppelfunktion auch in der Regionalliga an der Seite von Benjamin Flicker steht. Mit dem Assistenztrainer verbindet Ludwig Trifellner die Hoffnung, dass die aus der eigenen Jugend zur Ersten Mannschaft aufgestiegenen Spieler teilweise im vertrauten Umfeld bleiben. Christoph Thoss, Anel Softic und Gottfried Agbavon werden beispielsweise nach oben gezogen und versuchen sich im Regionalliga-Kader.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare