Die 6:0 Pleite gegen den FC Augsburg II gibt wenig Hoffnung vor dem Liga Re-Start.
+
Die 6:0 Pleite gegen den FC Augsburg II gibt wenig Hoffnung vor dem Liga Re-Start.

Nach 6:0 Klatsche gegen den FC Augsburg II

VfR Garching: Flicker hadert nach Ligapokal-Desaster 

  • vonNico Bauer
    schließen

Nach der 6:0 Klatsche seiner Garchinger gegen den FC Augsburg II hadert Trainer Benjamin Flicker. Zum Re-Start in der Liga verspricht er einige Änderungen.

Garching – Das erste Pflichtspiel des VfR Garching war schon einmal ein Desaster. Der Regionalliga-Letzte im Ligapokal beim FC Augsburg II mit 0:6 (0:3) böse unter und war allenfalls bedingt regionalligatauglich.

Flicker: „Wir hatten vier bis fünf Spieler in der Mannschaft, denen dieses Fußballniveau noch zu hoch ist“

Die Klatsche im Augsburger Rosenaustadion kam nicht überraschend für Trainer Benjamin Flicker, weil eben große Stützen wie die Niebauer-Brüder fehlten und nicht zu ersetzen waren. „Wir hatten vier bis fünf Spieler in der Mannschaft, denen dieses Fußballniveau noch zu hoch ist“, sagt Flicker. Den einen oder anderen Jungen ohne Regionalliga-Erfahrung könne man mitziehen, aber eben nicht in dieser Anzahl.

Flicker: „Auch weil sie einfach die individuell bessere Einzelspieler haben“

Der Garchinger Trainer sagte dann auch, dass die Augsburger in der Höhe verdient gewonnen haben, „auch weil sie einfach die individuell besseren Einzelspieler haben“. Bei seiner Mannschaft hatten manche jungen Spieler Schwierigkeiten, die für Flicker und sein Trainerteam verständlich waren: „Unsere Eindrücke der letzten Wochen wurden in dem Spiel bestätigt.“ Allerdings sei auch nicht alles schlecht, weil die Garchinger bis zum letzten Offensivdrittel über weite Strecken auf Augenhöhe mitgespielt haben.

VfR Garching: Wer steht gegen den TSV Aubstadt im Tor?

Nach fast einem Jahr Verletzungspause gab im Tor Dominic Dachs sein Comeback und wurde in der 70. Minute ausgewechselt, weil Flicker mit seinen Trainern beide Keeper noch einmal sehen wollte vor der Entscheidung, wer kommendes Wochenende beim Ligaspiel in Aubstadt nominiert wird. Dachs hatte in Augsburg nicht seinen besten Tag und es wirkte, als ob er sich bei der Rückkehr selbst zu sehr unter Druck setzte. Die Garchinger haben bei dem einen oder anderen Augsburger Tor auch etwas mitgeholfen.

Gegen Ende der ersten Halbzeit gab es noch einen kurzen Schockmoment, als Niko Salassidis nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden musste. Aber schon auf der Heimfahrt gab es Entwarnung. Der regionalligaerfahrene Linksverteidiger dürfte in Aubstadt dabei sein.

Flicker: „Zum Re-Start der Liga werden wir auf vielen Positionen anders aufstellen“

„Zum Re-Start der Liga werden wir auf vielen Positionen anders aufstellen“, sagt Benjamin Flicker, „da haben wir einen Überraschungsvorteil gegenüber den anderen Mannschaften.“ Grundsätzlich räumt der Trainer aber auch ein, „dass uns diese Niederlage von Augsburg noch einige Tage sehr weh tun wird“. 

(“ NICO BAUER“)

FC Augsburg II – VfR Garching 6:0 (3:0).

VfR: Dachs (68. Brenner) – Gebhart, Tavra, A. Kelmendi, Duggan – Haas, Zettl – Emirgan (46. Softic), Sahin (88. Thoss), Salassidis (46. Roth) – Tunc.

Tore: 1:0 Deger (10.), 2:0 Cheon (29.), 3:0 Deger (45.+1), 4:0 Mbila (48.), 5:0 Hofgärtner (49.), 6:0 Cevis (70.).

Schiedsrichter: Elias Tiedeken (Neusäß) – Zuschauer: 192.

Auch interessant

Kommentare