Sportdirektor: Ludwig Trifellner vom VfR Garching.
+
Sportdirektor: Ludwig Trifellner vom VfR Garching.

Ganzes Team wird nach Corona-Verdachte getestet

VfR Garching: „Da bist du sprachlos“ - Ligapokal-Partie gegen SV Heimstetten wackelt

  • vonMatthias Horner
    schließen

Der VfR Garching kommt nicht zur Ruhe: Nach der kurzfristigen Absage des Abstiegsgipfels gegen den FC Memmingen wackelt nun auch das Pokalspiel gegen Heimstetten am Dienstag.

München – Alles war bereit für das erste Heimspiel seit Anfang März. Am vergangenen Wochenende war das Nachholspiel des Regionalligisten VfR Garching in Aubstadt ausgefallen, da im unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld nach einer Hochzeit der kritische Inzidenzwert in die Höhe geschossen war.

VfR Garching muss ohne Türkgücü-Punkte auskommen - ein Direkt-Absteiger in der Regionalliga Bayern

Obwohl diese Partie damit zum bereits dritten Mal verlegt werden musste, nahmen die Garchinger diese Absage noch gelassen zur Kenntnis. Lag der Fokus doch ohnehin auf dem zweiten Nachholspiel an diesem Samstag gegen den FC Memmingen. Nachdem der Bayerische Fußballverband (BFV) die Spielzeit der höchsten bayerischen Spielklasse, anders als in den anderen vier deutschen Regionalligen, nicht abgebrochen, sondern einfach als Saison 2019/21 deklariert und damit um ein Jahr verlängert hatte, wurde Tabellenführer Türkgücü aus der Wertung genommen und als Aufsteiger gemeldet.

Die damit verbundenen Verwerfungen mit dem zweitplatzierten 1. FC Schweinfurt werden derzeit vor Gericht ausgefochten. Für den VfR indes hatte diese Entscheidung zwei Seiten: Zum einen fehlten dem Schlusslicht plötzlich die drei wichtigen Punkte vom überraschenden 2:0-Sieg über Türkgücü, zum anderen gibt es dadurch nun nur noch einen Direkt-Absteiger. Sechs Punkte trennen den VfR vom Vorletzten – dem FC Memmingen.

VfR Garching: Abstiegskracher gegen FC Memmingen zum dritten Mal abgesagt - Spieler klagt über Corona-Symptome

Doch auch diese Partie mit vorentscheidendem Charakter musste nun zum bereits dritten Mal abgesagt werden. Am Samstagmorgen habe er einen Anruf von einem Spieler bekommen, der „über heftige Symptome” klagte, die auf Covid-19 schließen ließen, wie Sportdirektor Ludwig Trifellner berichtet.

VfR Garching: Corona-Test durch den Vereinsarzt negativ - ganze Mannschaft soll getestet werden

Anschließend kontaktierte er Vereinsarzt Dr. Konstantinos Tasios, der einen Abstrich vornahm und den Test ins Labor brachte. Die Gäste aus dem Allgäu freilich waren da bereits unterwegs und mussten unverrichteter Dinge wieder umkehren. Schon am Sonntagmittag schließlich lag das Ergebnis vor, der Test des betroffenen Spielers fiel negativ aus. An diesem Montag wird nun das Ergebnis des zweiten Tests erwartet, zudem habe Dr. Tasios dem kompletten Kader angeboten, sich am Montag testen zu lassen.

VfR Garching: Ligapokal-Spiel gegen SV Heimstetten fraglich - Spieler in Ungewissheit

Davon hängt nun maßgeblich das weitere Vorgehen ab. Schon am morgigen Dienstag steht für den VfR die Ligapokal-Partie bei Lokalrivale SV Heimstetten auf dem Programm.

Ob diese Begegnung allerdings stattfinden kann, wird erst am Spieltag entschieden werden können. Trifellner aber blickt auch über den Tellerrand hinaus. Alle Spieler befänden sich momentan im Ungewissen, der 33-jährige Kapitän Dennis Niebauer etwa ist von Beruf Lehrer, auch seine Teamkollegen mussten am Montag entweder wieder in die Arbeit oder an ihren Studienplatz.

VfR Garching wird „akzeptieren, wenn ein Spieler jetzt erst mal sagt, sorry, aber das ist mir zu gefährlich im Moment“

Schon am Samstag habe er versucht, an der Teststation auf der Theresienwiese einen Massentest für die gesamte Mannschaft zu arrangieren, berichtet der 62-jährige Sportdirektor. Der nächstmögliche Termin wäre am Mittwoch, habe er als Antwort bekommen. „Da bist du sprachlos“, kommentiert Trifellner, es läge nun am Verein, „wer zuletzt wann, wo und wie viel Kontakt zum betroffenen Spieler hatte“. Angesichts dieser Umstände werde man es selbstverständlich „akzeptieren, wenn ein Spieler jetzt erst mal sagt, sorry, aber das ist mir zu gefährlich im Moment“. Zumal „es ja nicht besser wird, der Winter kommt erst noch“, so Trifellner skeptisch. So ist selbst beim Fußballteam des immerhin viertklassigen VfR Garching Fußball derzeit wirklich nur eine Nebensache. MATTHIAS HORNER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare