Garching-Coach Benjamin Flicker sieht sein Team auf dem richtigen Weg.
+
Garching-Coach Benjamin Flicker sieht sein Team auf dem richtigen Weg.

Beste Leistung der Vorbereitung

VfR Garcing: Flicker trotz Pipinsried-Niederlage zuversichtlich

  • vonNico Bauer
    schließen

Der VfR Garching verliert im Test gegen den Bayernligaprimus FC Pipinsried. Trainer Benjamin Flicker ist mit der Leistung seines Teams dennoch zufrieden.

Garching – Das sah schon über weite Strecken nach Regionalliga-Fußball aus. Im jüngsten Testspiel unterlag das Schlusslicht VfR Garching dem überlegenen Bayernliga-Primus FC Pipinsried 0:1 (0:0). Garchings Trainer Benjamin Flicker sah einiges, das Mut für einen Neustart der Liga macht.

VfR Garching lässt wenig zu - Kapitän Dennis Niebauer fehlt urlaubsbedingt

Flicker stellte zufrieden fest, dass seine Mannschaft gegen einen spielerisch sehr starken Gegner gut verteidigt und gegen den auf Regionalliga-Niveau besetzten Kontrahenten kaum etwas zugelassen hat. Vom Spielverlauf hatte man sich ein Unentschieden verdient mit der Truppe, die noch immer auf Urlauber wie derzeit Kapitän Dennis Niebauer verzichten muss.

VfR Garching: Mike Niebauer sieht Gelb-Rot

In der ersten Halbzeit ließen die Garchinger gute Chancen liegen und ab der 55. Minute musste man auch noch auf Dennis-Bruder Mike Niebauer verzichten. Der Co-Kapitän wollte einen Freistoß schnell ausführen, traf den Gegenspieler und sah dafür etwas kleinlich Gelb-rot.

VfR Garching: Eigener Elfmeter mündet in Kontertor für FC Pipinsried

Der entscheidende Moment war dann die 68. Minute. Garching bekam einen Elfmeter, den Eren Emirgan gut schoss und mit einem Pfostentreffer Pech hatte. Aus diesem Aluminiumtreffer entstand dann der schnelle Gegenangriff zum 0:1 durch Stephan Thee.

VfR Garching: Flicker sieht bestes Vorbereitungsspiel

Trainer Flicker bewertete das Pipinsried-Spiel als beste Leistung der bisherigen Vorbereitung. Vor allem haben sich einige der jungen Neuzugänge gut entwickelt und in den Testspielen das Potenzial gezeigt. Offensiv müsse man nur noch etwas mutiger und entschlossener werden, um mehr hochkarätige Torchancen zu kreieren.

Die nächste Möglichkeit bietet sich dafür an diesem Freitag beim Heimspiel gegen den ASV Dachau. Und ein Wochenende später soll noch das zuletzt ausgefallene Match gegen den Regionalliga-Kontrahenten FC Ingolstadt II nachgeholt werden. (NICO BAUER)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare