+
Garching will am Samstag gegen FV Illertissen nachlegen

VfR will gegen Illertissen nachlegen

Live-Ticker: Garching ist voll im Soll

  • schließen

Der VfR Garching steht im Soll und hat nach den ersten zehn Partien einen guten Grundstein für den Klassenerhalt gelegt. Am Samstag wartet nun FV Illertissen.

Garching – Ab dem zehnten Spieltag hat die Tabelle so langsam eine gewisse Aussagekraft und genau an diesem ersten Messpunkt stimmt die Statistik bei den Fußballern des VfR Garching. Der Regionalligist hat mit 13 Zählern einen für den Klassenerhalt immer reichenden Schnitt von 1,3 Zählern pro Partie und kann sich mit einem Erfolg in Illertissen an diesem Samstag (14 Uhr) wieder mehr in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

„Eine Saison besteht immer aus positiven und negativen Läufen“, sagt der Garchinger Trainer Daniel Weber, „wobei negative Serien nicht zu lang werden dürfen.“ Mit dem 2:0 gegen Pipinsried wurde rechtzeitig eine Durststrecke gestoppt von vier Niederlagen inklusive Pokal. Weber möchte nun aber nicht direkt umschwenken zu einem Siegeszug. Die nächsten Gegner Illertissen (15.), Schalding-Heining (11.) und Bayreuth (18.) hängen zwar alle in der unteren Tabellenhälfte fest, aber Weber leitet davon keinen Siegdruck ab. „Es kommt immer darauf an, wen du in welcher Verfassung bekommst“, sagt der Coach.

Im Fall Illertissen ist das momentan eine rechte Wundertüte. Die Schwaben haben ihren Kader stark verjüngt und liefern auch deshalb bislang etwas wechselhafte Ergebnisse. „Die haben eine gefährliche Mannschaft“, sagt Daniel Weber, „sind manchmal aber auch wegen des jungen Kaders etwas naiv.“ Das wiederum gelte es auszunützen für den VfR, der in den vergangenen beiden Jahren jeweils mit drei Punkten im Gepäck aus Illertissen zurückkam.

Die Geschichte mit dem jungen Kader ist beim finanziell nicht auf Rosen gebetteten VfR Garching aus der Not zur Tugend geworden. Daniel Weber hat den Klub in Bayerns höchster Amateurliga etabliert, weil er Talente weiterentwickeln kann wie kaum ein anderer. Diese Woche ist er aber selbst etwas erschrocken beim Trainingsspiel Jung gegen Alt, bei dem Orkun Tugbay mit seinem zarten Alter von 23 Jahren schon zu den älteren Herren gehörte.

Solche Extreme motivieren Daniel Weber bei seiner Mission in Garching: „Wir müssen jedes Jahr mit einer jungen Mannschaft in der Saison zulegen, aber die anderen werden auch besser. Die Herausforderung ist es aber, dass wir uns mehr verbessern als die anderen Vereine.“

Voraussichtliche Aufstellung: Engl – Kelmendi, Pflügler, Walter, Genkinger – Tugbay, M. Niebauer – Staudigl, D. Niebauer, Zimmerschied – Kollmann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

VfR Garching plant, Regionalliga-Team auszugliedern
Der Trainerschock ist halbwegs verdaut und der VfR Garching hat nun viel Arbeit vor der Brust, angesichts der Ankündigung von Trainer-Methusalem Daniel Weber, nach der …
VfR Garching plant, Regionalliga-Team auszugliedern
5:0 – SpVgg Unterhaching fertigt Schweinsteiger-Elf ab
Cheftrainer Claus Schromm hatte gesehen, was er sehen wollte, die rund 50 Zuschauer immerhin fünf Tore (Endstand 5:0), dazu kam beim Testspiel der SpVgg Unterhaching …
5:0 – SpVgg Unterhaching fertigt Schweinsteiger-Elf ab
Schmöller, Leitl oder Pummer? - Die Kandidaten für die Weber-Nachfolge
Wer wird nun Trainer des VfR Garching? Seit gestern Abend läuft die Suche nach dem Weber-Nachfolger.
Schmöller, Leitl oder Pummer? - Die Kandidaten für die Weber-Nachfolge
Daniel Weber hört beim VfR Garching auf
Am Dienstag haben die Fußballer des VfR Garching wie immer trainiert und danach gab es vielleicht die 5000. Besprechung in der Kabine von Daniel Weber, der schon seit …
Daniel Weber hört beim VfR Garching auf

Kommentare