+
Verstärken werden sich die Hachinger noch mit dem Mittelfeldspieler Andreas Voglsammer. Der

Voglsammer von Rosenheim zu Haching

Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching rüstet noch einmal nach. Schromm und Co. haben sich beim Bayernliga-Meister TSV 1860 Rosenhheim bedient und eine echte Perle aus dem Kader gefischt.

Unterhaching – Die SpVgg Unterhaching fiebert dem Testspiel am Dienstag (19.30 Uhr) gegen den FC Bayern entgegen. „Wir haben im Vorverkauf bereits über 2200 Karten abgesetzt“, berichtet Medienchef Markus Sieger. Gegen den TSV 1860 gewann der Drittligist mit 2:1, jetzt will man dem Publikum auch gegen den Rekordmeister eine tolle Show bieten. „Das Ergebnis ist nicht so wichtig, aber es ist schon eine Drucksituation für unsere junge Mannschaft, dass wir uns mit einem der besten Teams der Welt messen können“, sagt Trainer Claus Schromm. Zuletzt gewannen die Hachinger ihre Tests mit jeweils 1:0 gegen Ismaning und Wolfratshausen, am Samstag bei der Partie in Gersthofen werden die meisten Stammspieler geschont. Teamchef Manuel Baum ist trotz der vielen Abgänge von der Qualität des Kaders überzeugt: „Wir sind gegenüber der letzten Saison mindestens gleichwertig, aber im Endeffekt zählt nur der Klassenerhalt.“ Verstärken werden sich die Hachinger noch mit dem Mittelfeldspieler Andreas Voglsammer. Der 20-jährige stand zuletzt beim Regionalliga-Aufsteiger 1860 Rosenheim unter Vertrag. Er stößt nach einigem Hin und Her wegen der Ablöse zum Drittligisten, es geht jetzt lediglich noch um Details. „Wir haben ihn mehrfach beobachtet, er passt genau in unser Anforderungsprofil“, sagte Schromm. kk

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare