Zehnter Saisonsieg nie in Gefahr

-

Unterhaching (um) - Die A-Junioren der SpVgg Unterhaching tragen weiter eine blütenweiße Weste: Bei der SE Freising gewann der Bayernliga-Spitzenreiter 3:2 (1:1). Die Hachinger erwischten mit dem Führungstreffer durch Cüynet Cilgin nach nur 49 Sekunden einen Traumstart, allerdings mit negativen Folgen, wie Trainer Helmut Lucksch fand, der anschließend "einen Konzentrationsabfall" beklagte: "Wir haben dann nur noch das Nötigste gemacht." Prompt wurde seine Mannschaft durch einen umstrittenen Freistoß der Freisinger zum 1:1 (32.) bestraft.

Nach einer lauten Kabinenpredigt des Trainers steigerten sich die Hachinger in der zweiten Halbzeit und sorgten durch Robert Rakaric (70.) und einen abgefälschten Cilgin-Schuss (75.) für einen beruhigenden 3:1-Vorsprung. Der zehnte Sieg im zehnten Spiel geriet auch nach dem Anschlusstreffer der Hausherren (85.) nicht mehr in Gefahr.

SpVgg: Rapp - Cilgin, Berchtold (75. Schiller), Feldhahn, Zankl, Steinacher, Botko (60. Kayabunar), Schuff, Schweibenz (50. Akkurt), Cukur, Gebesci (50. Rakaric)

Auch interessant

Kommentare