+
Robert Zillner bleibt Unterhaching treu

Zillner gibt Bayern einen Korb

Unterhaching - Aufatmen bei der SpVgg Unterhaching! Robert Zillner hat sich gegen einen Wechsel zum FC Bayern II entschieden.

Dem 25-Jährigen, der nach dieser Saison ablösefrei gehen kann, liegen diverse Angebote von Erst- und Zweitligisten vor. „Wirtschaftlich wäre es für unseren Verein sicher interessant gewesen, aber sportlich hätte es weh getan. Ich freue mich, dass Zillner bis Saisonende bleibt“, sagt Trainer Klaus Augenthaler vor dem Nachholspiel am Mittwoch in Wehen.

Hinter dem Einsatz der angeschlagenen Michael Hefele und Gardar Gunnlaugsson steht noch ein Fragezeichen. Zillner ist durch eine Grippe gehandicapt, dafür ist die Rotsperre von Kapitän Torben Hoffmann abgelaufen.

ki

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geisterspiele oder Abbruch?
Es steht weiterhin in den Sternen, ob und wann die Dritte Liga ihren Spielbetrieb wieder aufnimmt. Seit der außerordentlichen Managertagung am Gründonnerstag mit dem DFB …
Geisterspiele oder Abbruch?
Alexander Winkler wechselt zu Drittliga-Konkurrent
Alexander Winkler wechselt von der SpVgg Unterhaching zum 1.FC Kaiserslautern. Die „roten Teufel“ verkündeten den Wechsel des 28-Jährigen Innenverteidigers am …
Alexander Winkler wechselt zu Drittliga-Konkurrent
Bosnische Medien wittern in Heimstetten-Talent neuen Manuel Neuer
Das bosnische Sportportal „sportske.ba“ hat kürzlich über Eman Sahinovic aus der U13 des SV Heimstetten berichtet. Er wird bereits als „bosnischer Manuel Neuer“ gefeiert.
Bosnische Medien wittern in Heimstetten-Talent neuen Manuel Neuer
Schromm: „Nachwuchsarbeit hat weiter hohen Stellenwert“
Claus Schromm hat bei der SpVgg Unterhaching verlängert. Der Trainer fordert vom DFB mehr Geld für Nachwuchsförderung und will weiterhin auf die eigenen Talente setzen.
Schromm: „Nachwuchsarbeit hat weiter hohen Stellenwert“

Kommentare