+
Nicht aufzuhalten: Robert Rakaric (M.) trifft gegen Rohrbach dreifach. 

6:0 gegen Rohrbach

Zuhause läuft’s beim SV Dornach

  • schließen

Zuhause bleibt der SV Dornach eine Macht. Gegen den SV Rohrbach feierte die Elf von Toni Plattner den nächsten Kantersieg.

Dornach – Die Bezirksliga-Fußballer des SV Dornach haben den TSV Rohrbach mit 6:0 (0:0) überrollt und orientieren sich dank des dritten Dreiers hintereinander in Richtung Spitzengruppe.

Nach zwei 5:0-Erfolgen (Feldmoching, Kammerberg) war es der dritte Dornacher Kantersieg vor eigenem Publikum, zum vierten Mal stand hinten die Null. Zum Mann des Abends schwang sich Robert Rakaric auf: Der 34-Jährige erzielte bei seinem dritten Einsatz für die Dornen seine Saisontreffer drei bis fünf. Auf Vorarbeit von Manuel Ring traf er zur Führung (49.) und markierte dann das 2:0 – nach sehenswertem Doppelpass zwischen Ring und Felix Partenfelder (61.). Beim 3:0 legte Rakaric nach einer Kombination über Markus Hanusch und Ring für Kapitän Dominik Goßner auf (65.). Als dann Rakaric einen an Manuel Wagatha verschuldeten Foulelfmeter verwandelte, war das einseitige Spiel endgültig entschieden (75.). Der für Rakaric eingewechselte Dennis Agidigbi staubte nach einem Schussversuch von Ring zum 5:0 ab (80.), und Ring setzte mit seinem sechsten Saisontor den Schlusspunkt (85.).

Die Dornacher hatten das Spiel schnell unter Kontrolle gebracht und kamen schon in der ersten Halbzeit auf gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. Es dauerte es eine Weile, bis ihre Offensive so richtig in Schwung kam – dann aber schlug die torhungrige Elf – jetzt schon 20 Treffer – umso heftiger zu.

(0:0).

SVD:Bertic – Reiter (46. Wanzinger), Hanusch, Glas, Wagatha – Soheili, Goßner, Abasse (46. Partenfelder), Mosig – Ring, Rakaric (76. Agidigbi).

Tore: 1:0 Rakaric (49.), 2:0 Rakaric (61.), 3:0 Goßner (65.), 4:0 Rakaric (75., Foulelfmeter), 5:0 Agidigbi (80.), 6:0 Ring (85.).

Schiedsrichter:Martin Mooser (Schönberg).

Zuschauer: 75.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stroh-Engel schießt Haching auf Rang drei
Die SpVgg Unterhaching ist  durch den 2:1 (1:0)-Sieg gegen den Chemnitzer FC auf den dritten Tabellenplatz in der 3. Liga geklettert. Beide Tore schoss Sturm-Neuzugang …
Stroh-Engel schießt Haching auf Rang drei
Unterföhring kommt ins Rollen - SEF mit Zittersieg
Der FC Unterföhring kommt in der Landesliga immer besser in Fahrt. Hallbergmoos kassiert einen Dämpfer und Grünwald kassiert zu viele Gegentreffer. 
Unterföhring kommt ins Rollen - SEF mit Zittersieg
Schmitt ärgert sich über verlorene Punkte
Der Einzug ins Totopokal-Viertelfinale, wo der SVH nun am 2. Oktober Drittligist Würzburger Kickers empfängt, scheint Konzentration zu kosten.
Schmitt ärgert sich über verlorene Punkte
„Sehr bitter“ - Bönig hadert mit Unentschieden
Vor dem Spiel hätte Garchings Trainer Philipp Bönig einen Punkt womöglich unterschrieben. Nach dem Abpfiff jedoch konnte er damit nicht annähernd zufrieden sein.
„Sehr bitter“ - Bönig hadert mit Unentschieden

Kommentare