Gasser: „Die Amateurfußballer könnten die ersten sein“
+
Gasser: „Die Amateurfußballer könnten die ersten sein“

Kommentar von Robert Gasser

Gasser: „Die Amateurfußballer könnten die ersten sein“

  • vonRobert Gasser
    schließen

Eine Zwangspause bis zum 19.April scheint in der aktuelle Lage unrealistisch. Wenn sich die Lage in fünf Wochen nicht wesentlich entspannt hat kann die Pause verlängert werden.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat gestern auf die sich immer mehr zuspitzende Corona-Krise reagiert und die Zwangspause im Spielbetrieb bis mindestens nach den Osterferien am 19. April verlängert.

Zugegeben, das erscheint in der aktuellen Lage als sehr kurz und damit extrem unrealistisch.

Aber: Der Amateurfußball hat hat bei weitem nicht die Begleiterscheinungen wie der Profibetrieb mit all seinen negativen finanziellen Auswirkungen auf die Vereine. Sollte sich in knapp fünf Wochen die Lage nicht wesentlich entspannt haben, kann der BFV immer noch neu entscheiden. Er kann die Zwangspause nochmals verlängern oder die Saison abbrechen.

Irgendwann muss und wird wieder Normalität einkehren. Die Amateurfußballer sind jung,gehören zu keiner Risikogruppe und haben in der Regel nur wenig Zuschauer. Sie könnten die ersten sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare