1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Schongau

TSV Peiting: Auswärts erneut ohne Punkte in der Bezirksliga

Erstellt:

Von: Patrick Hilmes

Kommentare

Symbolbild.
Symbolbild © Christian Scholle

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des TSV Peiting mussten sich der SG Buchenberg/Kempten geschlagen gegeben. Im nächsten Spiel hofft der TSV auf die Rückkehr Verletzter.

Peiting – Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Auftritt waren eher schlecht: In der Bezirksliga-Partie bei der SG Buchenberg/Kempten mussten die Fußballerinnen des TSV Peiting auf mehrere angeschlagene Spielerinnen verzichten. Obendrein zählt die SG laut TSV-Sprecherin Theda Smith-Eberle zu den stärksten Teams der Liga. Das Ergebnis fiel letztlich eindeutig aus:

Mit 1:5 (0:2) musste sich der TSV Peiting geschlagen geben. Die zweite Niederlage in Folge wirft den Aufsteiger nicht um. Das Team habe gezeigt bekommen, was man künftig verbessern müsse, so Smith-Eberle. Die Spielpause am kommenden Wochenende komme einigen im Team sehr gelegen, um ihre Verletzungen auszukurieren.

Peiting begann gut und erzielte sogar ein Tor, das wegen Abseitsstellung aber nicht gegeben wurde. Mehr Glück hatte die SG, die aus stark abseitsverdächtiger Position das 1:0 (12.) erzielte. In der Folge kam der TSV mit dem körperbetonten Spiel der Gastgeberinnen nicht klar – mehrere Chancen waren die Folge. Peiting verzeichnete bei einem von Julia Wühr geschossenen Freistoß einen Lattentreffer. Die SG erhöhte per Foulelfmeter auf 2:0 (45.). Gleich nach dem Wechsel gelang den Gastgeberinnen das 3:0 (47.). Wenig später verletzte sich TSV-Torfrau Tamara Mayr bei einem Zweikampf, sie konnte – wenn auch angeschlagen – weiterspielen. Nach dem 1:3 durch Lisa Amberg (74.) folgte Peitings beste Phase im Spiel. Die Gäste machten ordentlich Druck, ein Treffer blieb ihnen allerdings versagt. In den Schlussminuten traf die SG noch zweimal und stellte so auf 5:1.  (Patrick Hilmes)

Auch interessant

Kommentare