Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest

Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest
+
Die Bernbeuren-Kicker holten einen verdienten Punkt in einem Spiel, in dem jedoch mehr möglich gewesen wäre.

Deli: „Hatten nach dem Ausgleich noch drei 100-prozentige Torchancen“

Drittes Remis für den TSV Bernbeuren gegen harmlose Maisacher

  • schließen

Remis gegen Maisach! Der TSV Bernbeuren holt auswärts den nächsten Punkt, verschenkt aber einen möglichen Sieg gegen harmlose Gastgeber.

Bernbeuren – TSV-Coach Daniel Deli sagt nach dem 1:1: „Wir waren absolut spielbestimmend, in der zweiten Hälfte drückend überlegen. Maisach hat insgesamt nur zweimal aufs Tor geschossen. Wir hatten nach dem Ausgleich noch drei 100-prozentige Torchancen, hätten deshalb gewinnen können.“

Vor 125 Zuschauern hatten die Bernbeurer früh einen Rückstand hinnehmen müssen. Nach einem Zweikampf in Strafraumnähe hatte Schiedsrichter Adolf Schuster zum Unverständnis der Bernbeurer auf Freistoß für den SCM entschieden. Stefan Heiß ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, traf zum 1:0 (6.). „Den Freistoß hätte es nie geben dürfen“,ärgert sich Deli. „Es war ein normaler Zweikampf, bei dem beide Spieler zum Ball gegangen sind. Kein Vorwurf an den Schiedsrichter. Aber solche Entscheidungen sind zuletzt oft gegen uns gefallen. Langsam reicht es wieder.“

Bernbeuren legt im zweiten Durchgang einen Zahn zu, versucht, Maisach noch früher zu stören. Und dann der große Moment von Florian Kelz (52.): Nach einer schönen Kombination bekommt im Strafraum den Ball auf den Fuß, fackelt nicht lange: Rumms! Tor! 1:1!

Anschließend verballern die Bernbeurer drei große Chancen – und damit auch den möglichen zweiten Saisonsieg.

Mit sechs Punkten (ein Sieg, drei Remis, eine Pleite) steht der TSV weiter im Mittelfeld der Tabelle. „Wir sind im Soll. Mit der Ausbeute bin ich nicht unzufrieden“, sagt Deli. „Aber es wäre sicher auch mehr drin gewesen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Kämpferisch und taktisch extrem gut“: Hohenpeißenberg verpasst Zähler in Igling
Zum Abschluss vor der Winterpause musste der TSV Hohenpeißenberg zum Tabellenzweiten SV Igling. Trotz guter Leistung unterlag die Mannschaft von Alexander Sanktjohanser …
„Kämpferisch und taktisch extrem gut“: Hohenpeißenberg verpasst Zähler in Igling
Doppelpacker Ruf schockt Schwabbruck: Niederlage beim SV Fuchstal
Das hatte sich die SpVgg Schwabbruck/Schwabsoien etwas anders vorgestellt. Im letzten Spiel vor der Winterpause unterliegt die Mannschaft von Martin Lerchenmüller mit …
Doppelpacker Ruf schockt Schwabbruck: Niederlage beim SV Fuchstal
Wildsteig unterliegt im Sechs-Punkte-Spiel: FC überwintert auf dem letzten Rang
Der FC Wildsteig/Rottenbuch musste sich im direkten Kellerduell geschlagen geben. Gegen Raisting II unterliegt die Mannschaft von Thomas Mayr mit 1:2.
Wildsteig unterliegt im Sechs-Punkte-Spiel: FC überwintert auf dem letzten Rang
Rauch schießt Kinsau zu knappen Sieg im Torspektakel gegen Peiting II
Über weite Strecken der Partie sahen die Gäste aus Peiting wie der sichere Sieger aus. Doch Kinsau drehte das Spiel, siegte am Ende mit 3:2. „Das war ein hartes Stück …
Rauch schießt Kinsau zu knappen Sieg im Torspektakel gegen Peiting II

Kommentare